Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Kurznavigation

Richtfest für Immobilie im Duisburger Quartier IHSPV NRW erhält Erweiterungsbau für 650 Studierende

V.l.n.r: Prof. Dr. Klaus Schönenbroicher, Leitender Ministerialrat IM NRW; Michael Buchholz, Leiter der Aurelis Region West; Oberbürgermeister Sören Link; Martin Bornträger, Präsident der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
V.l.n.r: Prof. Dr. Klaus Schönenbroicher, Leitender Ministerialrat IM NRW; Michael Buchholz, Leiter der Aurelis Region West; Oberbürgermeister Sören Link; Martin Bornträger, Präsident der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW

Richtfeste gehören seit einigen Jahren im Duisburger Quartier I des Immobilienunternehmens Aurelis zu den alljährlich wiederkehrenden Ereignissen. Noch bevor das Hauptgebäude der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW) fertiggestellt ist, wurde an der Wuhanstraße 13 jetzt das Richtfest für einen Erweiterungsbau gefeiert. Dabei waren HSPV NRW Präsident Martin Bornträger, Aurelis-Regionalleiter Michael Buchholz sowie Oberbürgermeister Sören Link.

 

Schon bei der Mietvertragsunterzeichnung für den ersten Hochschulneubau im August 2019 hatten die Verantwortlichen der HSPV NRW einen möglichen Bedarf an weiteren Flächen angemeldet. In dem sechsgeschossigen Erweiterungsbau wird die Hochschule rund 3.750 der bestehenden 7.000 Quadratmeter Mietfläche übernehmen und zusätzlichen Platz für rund 650 weitere Studierende zur Verfügung haben.

Dadurch konnte die bereits bestehende Kapazität um 22 Kursräume, zehn Büros für Lehrende und Verwaltung sowie elf Gruppenarbeits- und Trainingsräume erweitert werden. Die Übergabe für den zweiten Neubau soll Mitte 2023 erfolgen.

„Die Zahl der Studierenden an unserer Hochschule – und somit auch der Platzbedarf – sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Mit dem modernen Hauptgebäude an der Wuhanstraße 10 und dem Erweiterungsbau haben wir in der Abteilung Duisburg nun Kapazitäten für insgesamt rund 3.100 Studierende und sind für die Zukunft gut gerüstet. Außerdem freue ich mich, dass wir zwei moderne Hochschulneubauten erhalten, die unseren Qualitätskriterien an Zentralität und guter Ausstattung für optimale Lehr- und Lernbedingungen voll entsprechen. Damit wird unsere Liegenschaftsstrategie weiter fortgesetzt,“ betonte HSPV-Präsident Martin Bornträger.

„Mit dem Abschluss des Mietvertrags für das Hauptgebäude und dem Nachtrag zur Erweiterung der Mietflächen wird eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit fortgeführt, die wir vor einigen Jahren mit dem ersten Neubau in Köln begonnen haben. Alle Beteiligten haben so zuverlässig gearbeitet, dass wir auch die Erweiterungsflächen innerhalb des geplanten Kosten- und Zeitrahmens fertigstellen werden“, so Michael Buchholz, Leiter der Aurelis Region West.

Auch Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link begrüßt den Erweiterungsbau für die HSPV NRW im Quartier I der Duisburger Freiheit: „Am Hauptbahnhof wurde von der Aurelis ein starkes Stück Duisburg entwickelt. Es ist kaum vorstellbar, dass hier vor knapp zehn Jahren nur eine Brachfläche existierte, die sich aktuell mit dem Landesamt für Umwelt, Natur und Verbraucherschutz, dem Duisburg Central Office für Consors Finanz und den Bauten für die HSPV in einen modernen Büro- und Dienstleistungspark verwandelt“, so Link.

Die Hochschulneubauten werden von Aurelis in Zusammenarbeit mit den Architekten Heinle, Wischer und Partner (Köln) und dem Projektsteuerer Drees & Sommer (Düsseldorf) umgesetzt. Gebaut werden die Objekte von HOCHTIEF.

Den Online-Beitrag zum Richtfest finden Sie auch in der  Youtube-Mediathek.
Eine Produktion des Stadtfernsehens Duisburg (Studio 47)