Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt
© teeraphan - stock.adobe.com
Psychosoziale Studierendenberatung
Wir von der Studierendenberatung sind eine neutrale Instanz und haben deshalb eine unvoreingenommene Sicht auf die Belange der Studierenden. Beratungsgespräche finden an den entsprechenden Studienorten statt. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt!
Psychosoziale Studierendenberatung Sie haben Fragen - Gemeinsam finden wir antworten

Wir von der Studierendenberatung sind eine neutrale Instanz und haben deshalb eine unvoreingenommene Sicht auf die Belange der Studierenden.
Beratungsgespräche finden an den entsprechenden Studienorten statt.
Alle Gespräche werden vertraulich behandelt!

Psychosoziale StudierendenberatungSie haben Fragen – gemeinsam finden wir Antworten!

Liebe Studierende der HSPV NRW,


Sie werden während Ihres dualen Bachelorstudiums vielfältige Eindrücke aus den Bereichen Wissenschaft und Praxis sammeln und unterschiedlichste Lern-, Praxis- und Übungsphasen durchlaufen. Dieses abwechslungsreiche Studium bietet Ihnen somit eine optimale Verzahnung zwischen Theorie und Praxis, bringt aber gleichzeitig viele neue Herausforderungen mit sich.

Diese zu bewältigen kann Spaß machen, jedoch kann es auch eine Herausforderung darstellen, wenn viele neue Anforderungen, wie Selbstdisziplin, Selbstorganisation und die Fähigkeit sich stets selbst zu motivieren, zusammen auftreten. So kann es zu Problemen im Studium kommen, welche sich häufig durch Lernstörungen, Prüfungsangst oder Krisen äußern. Aber auch bereits länger bestehende psychische Belastungen können das Studium beeinträchtigen.

Wir sind in verschiedenen Schulen ausgebildete Pädagoginnen und Therapeutinnen mit einem Koffer voller Methoden und möchten Sie während Ihres gesamten Studiums untersützen. Wir nehmen uns Zeit für Sie und schaffen einen Rahmen zum Ausprobieren.

Machen Sie mit, wir freuen uns auf Sie!

Beratung

Beratungsangebote

Alle Beratungsangebote können in unterschiedlichen Settings stattfinden, wie zum Beispiel als Einzelberatung, Gruppenberatung, im Kursverband oder als offener Workshop. Die Dauer der Beratungsangebote richtet sich nach Ihrem individuellen Bedürfnis. Gerne gibt Ihnen die Studierendenberatung eine Einschätzung im Rahmen eines ersten Gesprächs.

Selbst- und Zeitmanagement

Sie haben viele Aufgaben zu erledigen und wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Die Zeit vergeht zu schnell und die anvisierten Ziele sind nicht erreicht worden? In diesem Workshop werden Methoden vermittelt, welche die Priorisierung von Aufgaben erleichtern. Gleichzeitig lernen Sie, wie man Zeiträume effektiv gestalten kann, sodass Sie Ihre Zeitressourcen optimal für Ihr Lernziel nutzen können. 

Work-Life-Balance und Stress im Studium

Sie wollen Ihre Energieressourcen stärken, um persönlichen, aber auch beruflichen Herausforderungen gut gewappnet entgegentreten zu können? Dieser Workshop vermittelt Ihnen effektive Methoden, um in stressigen Situationen gelassener und souveräner reagieren zu können. Sie lernen Ihre eigenen Ressourcen und deren Anwendung besser kennen und erhalten reichlich Zeit für einen Austausch untereinander.

Praxisreflexion

Die Praxisphase ist von vielen neuen Eindrücken geprägt, welche möglichweise anders sind, als Sie sich diese vorab vorgestellt haben. In der Praxisreflexion möchten wir Sie dabei unterstützen die neuen Eindrücke zu reflektieren, zu ordnen und aufgekommene Fragen zu klären.

Orientierungs- und Kontaktschwierigkeiten

Das Studium hat begonnen, eine Vielzahl an Informationen rauscht an Ihnen vorbei: Was muss ich mir merken?  Wo kann ich was finden?  Wer kann mir hier helfen? Falls Sie sich im Dschungel der HSPV nicht zurechtfinden, sich keine Struktur bildet, mit welcher Sie sich sicher fühlen, dann sollten Sie sich bei uns melden. Wir unterstützen Sie während des gesamten Studiums bei allen Themen, die Sie unsicher machen und wo Ihnen der richtige Ansprechpartner fehlt.

Studienzweifel und geringe Studienmotivation

Wenn Sie sich öfters die Frage stellen: „Ist das Studium das Richtige für mich? Werde ich das Studium schaffen?“ Wenn Unsicherheiten Sie plagen und immer wieder die Gedanken darum kreisen, wie es weitergehen soll, dann zögern Sie nicht, die Beratung der Psychosozialen Studierendenberatung in Anspruch zu nehmen. Wir erarbeiten mit Ihnen die fehlenden Antworten auf Ihre Fragen und geben Ihnen konkrete Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten an die Hand.

Umgang mit psychischen Belastungen und Konflikten

Psychische Belastungen können durch unvorhersehbare Situationen entstehen. Private oder berufliche Geschehnisse und daraus resultierende Belastungen wirken sich auch auf Ihr Studienleben aus und können Ihre Leistungsfähigkeit sowie Ihre Motivation negativ beeinflussen. Scheuen Sie sich nicht davor, rechtzeitig in die Beratung zu kommen und Verantwortung für Ihre psychische Gesundheit zu übernehmen. Wir behandeln Ihre Anliegen mit Diskretion in einem geschützten Raum und bieten Ihnen Rückhalt, ein offenes Ohr und viel Zeit für Ihren Weg zur Bewältigung der Situation.

Problemlagen im Seminar oder Ausbildungsbetrieb

Mal über alles, was gerade nicht gut läuft, reden wollen. Mit einer neutralen Person. Über das Studium, über den Ausbildungsbetrieb, über die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer oder über Arbeitskolleginnen und -kollegen. Wir nehmen uns ausreichend Zeit, um Sie in einem geschützten Raum zu unterstützen und zu begleiten.

Prüfungsvorbereitungen und Prüfungssorgen

Leiden Sie unter Prüfungsangst oder erwischen Sie sich dabei, alles andere beim Lernen zu machen, nur nicht zu lernen? Wir wollen mit Ihnen gemeinsam Wege gegen das Vor-Sich-Herschieben finden und Ihnen Anregungen für Ihren individuellen Lernweg geben, um gelassener in die Prüfungssituation gehen zu können.

Individuelle Studien- und Lernplanung

Um ein Studium erfolgreich abschließen zu können, bedarf es einer gut durchdachten Planung Ihrer Lerneinheiten, sodass Sie zum Semesterende optimal auf Ihre Klausuren vorbereitet sind. Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam einen passenden Lernplan und geben Ihnen ergänzend hilfreiche Lernmethoden an die Hand.

Workshops

Workshopangebote

Die Workshopangebote der Studierendenberatung richten sich an Studierende aller Fachrichtungen und ergeben sich aus Ihren Anregungen und Ideen sowie unserem Beratungsalltag und spiegeln Aspekte des Studiums wieder.

Bisherige Worskhops:

  • Fit für’s Lernen 
  • Gelassenheit im Studienalltag - Stress erkennen und reduzieren
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Prüfungsbewältigung

Sollten Sie ein Thema vermissen oder möchten Sie ein weiteres Thema vorschlagen wollen, können Sie mit uns persönlich, per Telefon, Email oder auch via Videokonferenz in Kontakt treten.

Vertraulichkeit

Termine können per E-Mail, Telefon oder auch persönlich ausgemacht werden.
Die Beratungsgespräche finden an den entsprechenden Studienorten statt.
Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

Unsere Beratung ist kostenlos und vertraulich.
Wenn Sie möchten, können Sie anonym bleiben.

Wir von der Studierendenberatung sind eine neutrale Instanz und haben deshalb eine unvoreingenommene Sicht auf die Belange der Studierenden.

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen, wir helfen gerne!

Ihre Studierendenberatung

Kontakt

Frau Susanna Gerngreif-Bast
Frau Ulrike Giesen
  • Dipl.-Sozialpädagogin, Psychosoziale Beraterin EFH, Entspannungspädagogin
  • Studienort Mülheim a.d.R.
  • Raum: 2.07
  • +49 208 88250-2004
  • Beratungen nach Vereinbarung online oder telefonisch bis 19.30 Uhr möglich sowie außerhalb der HSPV.
Frau Sonja Kiehl
  • Dipl.-Sozialpädagogin, Psychosoziale Beraterin (EFH-RWL), zertifizierte Mediatorin, Entspannungspädagogin, Systemischer Coach – Practitioner
  • Studienort Hagen
  • Raum: A 2.15
  • +49 163 7659233
Frau Nicole Konkol
  • Sozialarbeiterin, Paar- und Familientherapeutische Beraterin, Mediatorin und Gestalttherapeutin
  • Studienort Gelsenkirchen
  • Raum: 0.06
  • +49 209 15528-1306
  • Das Beratungsangebot gilt für die Studienorte Gelsenkirchen und Herne
Frau Christiane Richert
Frau Astrid van den Berg

FAQ

Für wen ist die psychosoziale Studierendenberatung?

Die psychosoziale Studierendenberatung kann von allen Studierenden der HSPV NRW in Anspruch genommen werden.

Wie bekomme ich einen Beratungstermin?

Ein Beratungstermin kann vorab via Mail oder Telefon vereinbart werden oder persönlich am Studienort. Die genauen Kontaktdaten finden Sie hier. Die Beratungen können persönlich, telefonisch oder via Videocall (BigBlueButton) stattfinden.

Woher weiß ich, dass mein Anliegen „schlimm genug“ ist?

Unser Beratungsangebot richtet sich nicht danach, ob Ihr Anliegen „schlimm genug ist“, sondern danach, ob Sie den Eindruck haben, dass wir Ihnen weiterhelfen könnten. Dies reicht vollkommen aus, um einen Beratungstermin zu vereinbaren. Denn es ist besser rechtzeitig zu schauen, wie Sie größere Belastungen verhindern können, als darauf zu warten, dass es Ihnen mit diesen sehr schlecht geht.

Wer erfährt davon, dass ich eine Beratung genutzt habe?

Sowohl der Beratungstermin als auch dessen Inhalte werden seitens der psychosozialen Studierendenberatung diskret und vertraulich behandelt. Dies bedeutet für Sie, dass weder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HSPV NRW noch Ihre Ausbildungsbehörden oder andere Stellen von Ihrem Besuch erfahren.

Kann ich jemanden mit zu der Beratung bringen?

Sie können jederzeit eine weitere Person mit in die Beratung bringen, wenn Ihnen der erste Schritt allein schwerfällt oder wenn eine weitere Person in eine schwierige Situation involviert ist.

An wen kann ich mich im Krisenfall wenden, wenn ich schnelle Hilfe brauche?

Unter einem Krisenfall versteht man eine akute Situation, in welcher Sie nicht mehr weiter wissen. Bei Suizidgedanken wenden Sie sich bitte direkt an die nächste Klinik, um eine zeitnahe und adäquate Unterstützung zu bekommen. Möglicherweise hilft es Ihnen auch, wenn Sie hierbei jemand begleitet.
Zudem können Sie in Notfällen stets den Rettungsdienst (Tel.: 112) oder die Polizei (Tel.: 110) anrufen.
 

Hier finden Sie weitere bundesweite Anlaufstellen für Krisensituationen.

Ich habe ein Alkohol-/Drogenproblem – wo finde ich Hilfe?

Auch bei einer Suchtproblematik können Sie sich an uns wenden. Gemeinsam mit Ihnen schauen wir nach Lösungswegen, welche für Sie am besten geeignet sind.