Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Kurznavigation

Ausgezeichnete Abschlussarbeiten 2021Neun Absolventinnen und Absolventen virtuell geehrt

Neun Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) wurden für ihre herausragenden Bachelorarbeiten prämiert.

Im Rahmen einer virtuellen Feierstunde wurden sie am 24. Januar 2022 durch Herbert Reul, Minister des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, und Martin Bornträger, Präsident der HSPV NRW, für ihre ausgezeichneten Bachelorarbeiten geehrt. 

Martin Bornträger, Präsident der HSPV NRW, erklärte: „Die bearbeiteten Fragestellungen sind aktuell, kritisch und greifen bedeutsame Themen in unterschiedlichsten Bereichen auf. Sie leisten auf wissenschaftlicher Basis exzellente Beiträge zur Praxis und tragen so zu öffentlichen Diskussionen bei, schaffen Mehrwert und bewegen uns.“

Insgesamt wurden zwei Arbeiten aus dem Fachbereich Polizei und sieben aus dem Fachbereich Allgemeine Verwaltung/ Rentenversicherung ausgezeichnet. Die Themenvielfalt reichte von einer Untersuchung über die aktuellen Befugnisnormen polizeilicher Drohnenaufklärungen in Nordrhein-Westfalen über das Thema Robotic Process Automation in der öffentlichen Verwaltung bis hin zum Wohnraumstärkungsgesetz NRW. 

Im vergangenen Jahr haben über 3.500 junge Menschen an der HSPV NRW ihr Bachelorstudium abgeschlossen. Jurys aus beiden Fachbereichen der Hochschule hatten aus einer Vielzahl herausragender Arbeiten unter Anlegung eines strengen Maßstabs die prämierungswürdigen Bachelorarbeiten Ende November 2021 ausgewählt.

Zum zweiten Mal veröffentlicht die HSPV NRW zudem die prämierten Arbeiten in einem Sammelband.