Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Aktueller Stand Projekt Hochschulcampus

Von Pressestelle Presse Hochschulentwicklung Studienorte
© yossarian6 - stock.adobe.com

Informationen aus dem Bereich Liegenschaften

Aufgrund des stetigen Wachstums muss sich die HSPV NRW in Bezug auf ihre Liegenschaftsentwicklung hochschulgerecht aufstellen. Umso erfreulicher ist es, dass die Planungen für einen modernen Hochschulcampus (inklusive Zentrale) im mittleren Ruhrgebiet, der den Qualitätsmerkmalen einer hochwertigen Lehr-, Lern-, Forschungs- und Arbeitsumgebung gerecht wird, weiter voranschreiten.
 

  • Was ist geplant?
    Für die HSPV NRW ist eine neue Zentralverwaltung geplant, die zusammen mit allen Studienorten der Abteilung Gelsenkrichen an einem Ort angesiedelt werden soll. Auf einer Programmfläche von 19.000 Quadratmetern, zuzüglich Verkehrsflächen, soll ein moderner Hochschulcampus entstehen, der bis zu 4.500 Studierenden Platz bietet.
     
  • Welche Städte sind im Rennen und warum?
    Der neue Campus soll entweder in Gelsenkirchen, Herne, Bochum oder Dortmund liegen. Alle vier Städte befinden sich in dem Einzugsgebiet der bisherigen Abteilung Gelsenkirchen und sind zentral gelegen. Die Städteauswahl ist auch mit Blick auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HSPV NRW getroffen worden, um eine möglichst hohe Sozialverträglichkeit in Bezug auf die Entfernung zur jetzigen Zentralverwaltung zu gewährleisten.
     
  • Wie sieht das Verfahren aus?
    In einem ersten Schritt hat die Hochschule eine unverbindliche Markterkundung gestartet, die am 15. August 2020 endete. Ziel war es, sich einen Überblick über die am Markt verfügbaren Liegenschaften und deren Kosten zu verschaffen sowie Hinweise zur Konkretisierung des Auswahlgebietes für ein bevorstehendes Vergabeverfahren zu sammeln.  
    In einem nächsten Schritt wurden die Unterlagen für ein europaweites Ausschreibungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb erarbeitet. Die europaweite Bekanntmachung des Teilnahmewettbewerbs hat Anfang Februar 2021 stattgefunden. Es können sich derzeit Projektentwickler und Eigentümer mit entsprechenden Grundstücken in den oben genannten Städten bewerben. 


Nach Abschluss dieses Verfahrens Ende April 2021 werden die am besten geeigneten Bieter ausgewählt und zur Angebotsabgabe aufgefordert. Die Angebotsphase dauert sechs bis acht Monate, sodass eine Zuschlagserteilung Ende des Jahres 2021 erfolgen könnte. Dann ist auch entschieden, an welchem Standort der neue Campus der HSPV NRW, inklusive Zentralverwaltung, entsteht. Der Bezug des neuen Hochschulcampus soll im Sommer 2025 erfolgen.

Mehr zu Presse