Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Darf ich das? Urheberrecht und E-Learning

Von Katharina Kaunat E-Learning
https://pixabay.com/de/Foto: https://pixabay.com/de/
Foto: https://pixabay.com/de/

Hinweise zu rechtlichen Aspekten im Bereich der Online-Lehre

Gerne möchten wir Sie im Umgang mit dem Thema Urheberrecht und E-Learning unterstützen. Digitale Medien werden immer stärker zur Gestaltung von Lehr-Lernprozessen eingesetzt. So statten Sie auf ILIAS Ihre Kurse mit Inhalten aus, nutzen hierbei Texte aus Fachbüchern oder Abbildungen und möchten Ihre Lehrvideos auf unserer Videoplattform ViMP bereitstellen.

Regelungen hierzu sind im Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG), welches am 1. März 2018 in Kraft getreten ist, festgeschrieben. Das UrhWissG stellte eine Reaktion auf die entstandenen Anforderungen der Digitalisierung dar. Zudem soll das UrhWissG die vorigen, komplexen Regelungen ersetzen und eine übersichtliche Ordnung ermöglichen. Das UrhWissG stellt somit eine Neuordnung des Wissenschaftsurheberrechts dar.

Einen Überblick über die wichtigsten Informationen zum Urheberrecht finden Sie in unserem  Wiki: E-Learning & Urheberrecht.


In ILIAS und ViMP können Sie beispielsweise folgende Materialien bereitstellen:
 
  • Werke für Unterricht und Lehre - UrhWissG, § 60a (Absatz 1)
    Für den Unterricht dürfen bis zu 15 % eines Werkes (zum Beispiel eines Lehrbuchs) verwendet werden. Die erlaubte Nutzung umfasst die Vervielfältigung, die Verbreitung sowie die Veröffentlichung für die Lehre und darf nicht aus kommerziellen Zwecken erfolgen.
     
  • Abbildungen - UrhWissG, § 60a (Absatz 2)
    Die Beschränkung auf 15 % eines Werkes gilt laut § 60a (Absatz 2) nicht für die Nutzung von Abbildungen. Abbildungen dürfen für den Zweck der Lehre vollständig genutzt werden.
     
  • Artikel - UrhWissG, § 60a (Absatz 2)
    Nach § 60a (Absatz 2) ist es erlaubt, einzelne Artikel aus Fachzeitschriften sowie wissenschaftlichen Zeitschriften vollständig zu verwenden. Es dürfen jedoch keine Artikel aus anderen Zeitungen vollständig verwendet werden.
     

In ViMP dürfen nur eigens produzierte Videos oder Videos, bei denen für die Veröffentlichung die ausdrückliche Zustimmung vorliegt, hochgeladen werden.


Unsere Ausführungen sind als Wegweiser zu verstehen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte beachten Sie, dass sie keine verbindliche Rechtsauskunft darstellen. Wir möchten Sie lediglich für den Zusammenhang von Urheberschutz und E-Learning sensibilisieren.

Falls Sie Fragen zum UrhWissG haben oder Unterstützung hinsichtlich urheberrechtlicher Fragen benötigen, wenden Sie sich bitte an:

Kontakt

Mehr zu E-Learning