Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

ILIAS-Einstein Aktueller Status der Projektphase

Von Dr. Sabine Rinck E-Learning ILIAS-Einstein
© HSPV NRW

Das Projekt „Einstein“ macht Lehrende zu Multiplikatoren für ILIAS, die Lernplattform der HSPV NRW. Das Projekt, welches auf zwei Jahre ausgelegt ist, befindet sich aktuell in der zweiten Runde und hat somit bereits die Halbzeit erreicht: Zeit für eine Zwischenbilanz.

Ziel des Projekts ist es, über das E-Learning-Team hinaus, viele Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Lehrende der HSPV NRW zu haben, insbesondere für die nebenamtlich Lehrenden. An unserer dezentral organisierten Hochschule mit ihren vielen Standorten sorgen Kontaktpersonen vor Ort für einen kurzen Draht und sind somit sehr wertvoll.

Neben den Lehrenden gibt es seit September letzten Jahres auch sogenannte „ILIAS-Agenten“. Dabei handelt es sich um Studierende, die bereit sind, die ILIAS-Verantwortung für ihren jeweiligen Kurs zu übernehmen, um so Lehrende im Umgang mit der Lernplattform zu unterstützen.

ILIAS ist vielfältig einsetzbar, gerade am Anfang sehr anspruchsvoll und nicht immer selbsterklärend. Daher speist sich die Motivation von „uns Einsteins“ aus zwei Quellen: Zum einen schätzen wir den Austausch untereinander, da man immer wieder wertvolle Anregungen erhält und neue Funktionen kennenlernt, zum anderen möchten wir Hilfestellung geben und motivieren, sich mit den Möglichkeiten von ILIAS zu beschäftigen, ohne bei Null beginnen zu müssen.

Die Pandemie, mit ihren Lockdowns und Kontaktbeschränkungen, ist dabei Fluch und Segen zugleich. Zum einen wird die Digitalisierung der Lehre immer wichtiger, ILIAS bietet hier sehr viele Möglichkeiten und rückt verstärkt in den Fokus. Zum anderen ist es schwierig, sich mit Lehrenden zu vernetzen, die eventuell an einer Unterstützung interessiert sind, wenn alle größtenteils im Homeoffice sind und die Lehre digital stattfindet. Wir bemühen uns daher, neue Wege zu finden, um interessierte Lehrende zu erreichen.

Da Web-Konferenzen inzwischen zum Alltag gehören, haben wir im Projektteam die Möglichkeit, uns in relativ kurzen Abständen austauschen zu können, ohne weite Anreisen in Kauf nehmen zu müssen. In unserer letzten Sitzung ging es unter anderem darum, wie wir an der Hochschule insgesamt bekannter werden und somit möglichst viele von dem Projekt profitieren können. Wir haben gute Ideen gesammelt, und hoffen, dass wir zukünftig möglichst viele Lehrende von ILIAS überzeugen können. Einiges konnte bereits umgesetzt werden, so haben wir beispielsweise einen Leitfaden mit Tipps für die Online-Lehre auf unserer Hochschulwebsite veröffentlicht. Zudem werden wir versuchen, die Einsteins an möglichst vielen Stellen auf der Website zu verlinken, sodass noch mehr Hochschulangehörige auf uns aufmerksam werden.

Möchten Sie mehr über das Projekt „Einstein“ oder die Kontaktpersonen an Ihrem jeweiligen Studienort wissen? Dann besuchen Sie gerne unsere Projektseite!

Klicken Sie auf „Ihren Einstein“ und erfahren Sie mehr über die Motivation und Kontaktmöglichkeiten.

Mehr zu E-Learning