Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Kanzlerwechsel Markus Coerdt ist neuer Kanzler der HSPV NRW

Von Heike Lücking Presse Präsidium
PR-Fotografie KöhringMarkus Coerdt, Kanzler der HSPV NRW
Markus Coerdt, Kanzler der HSPV NRW

Markus Coerdt ist neuer Kanzler der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW). Der 49-jährige Dortmunder wechselte zum 1. September von der Bezirksregierung in Arnsberg, wo er zuletzt als Hauptdezernent für die landesweite Förderung von Zukunftsenergien und Energieeffizienz zuständig war, an die HSPV NRW. Markus Coerdt ist Diplom-Kaufmann und Assessor des Verwaltungsdienstes und verfügt über langjährige Führungserfahrungen in den Bereichen Personal und Liegenschaften/Finanzen. Er löst damit Hanna Ossowski ab, die Anfang Juli als Referatsleiterin ins NRW-Innenministerium gewechselt ist.

„Markus Coerdt ist für unsere Hochschule ein Glücksgriff. Zum einen ist er ein ausgewiesener Verwaltungsexperte mit fundierten Kenntnissen in den Bereichen Personal, Liegenschaften und Haushalt. Zum anderen liegt eine seiner Stärken darin, Projekte strategisch zu entwickeln und durch kommunikative Begleitung zum Erfolg zu führen,“ erklärt Martin Bornträger, Präsident der HSPV NRW, anlässlich der Vorstellung des neuen Kanzlers im Rahmen einer außerordentlichen Senatssitzung.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Tätigkeit, denn es handelt sich um eine dynamische Position, bei der ich vieles von dem einbringen kann, was ich zuvor gemacht habe“, erläutert Markus Coerdt. Als Kanzler und Teil des Präsidiums sei es ihm wichtig, die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule weiter voranzubringen. Hierzu zählt insbesondere die Realisierung eines Hochschulcampus, auf dem sowohl Zentrale als auch Studienbetrieb miteinander verbunden werden sollen.

Zudem hat der dreifache Familienvater ein großes Interesse am Bildungsbereich und ist selbst als Dozent an der Fortbildungsakademie "Akademie Mont-Cenis" in Herne tätig.

Mehr zu Presse