Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Best-Practice in der Online-Lehre Eine für alle

Von Ute Gintzel Lehrende Tutorials
Foto: https://pixabay.com/de/
Foto: https://pixabay.com/de/

Die „Ära“ der Online-Lehre geht in die 3. Woche und wir freuen uns über das zahlreiche Engagement unserer Lehrenden, sich mit den digitalen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und didaktisch sinnvoll anzuwenden. Besonders freut es uns natürlich, wenn Lehrende Ihre Materialien dann anderen Kolleginnen und Kollegen zur weiteren Nutzung zur Verfügung stellen. Wie zum Beispiel Ute Gintzel vom Standort Münster, die mit 21 selbst produzierten Videos, die Lehre an allen Standorten in NRW unterstützt.

Frau Gintzel lehrt Interkulturelle Kompetenz und das Training Sozialer Kompetenzen (TSK), zudem ist sie Landesmodulkoordinatorin für das TSK vom Fachbereich Polizei. Mit dem Aussetzen der Präsenzlehre war es für sie wichtig, möglichst schnell Materialien für alle Trainerinnen und Trainer zur Verfügung zu stellen:

„Soziale Kompetenzen lassen sich nicht in rein kognitiv angelegten Lehrveranstaltungen vermitteln. Die Studierenden haben im TSK die Möglichkeit ihre eigenen Handlungsmuster zu reflektieren und ihr Verhaltens- und Handlungsrepertoire zu erweitern. Dies geschieht üblicherweise in kleinen Lerngruppen mit hohem Trainingsanteil. Das ist unter den Bedingungen von Online-Lernen nicht möglich. Trotzdem versuchen wir natürlich Aufgaben mit hohen Übungsanteilen zu stellen und eben mit Hilfe der Videos unsere Inhalte auch praxisorientiert zu veranschaulichen.“

Binnen weniger Tage hat sie gemeinsam mit einer Kollegin Videos produziert und über die Videoplattform der HSPV NRW  zur Verfügung gestellt:

„Ich habe bis jetzt 21 Videos hochgeladen, die auch alle selbst produziert sind. Nachdem bekannt wurde, dass die Trainings nicht mehr im Präsenzstudium durchgeführt werden können, habe ich gemeinsam mit einer Kollegin spontan eine Reihe von Erklärvideos erstellt. Einige wenige der hochgeladenen Videos haben wir aber schon vor längerer Zeit als Anschauungsmaterial für unsere Trainings gedreht.“

Die Videos sind auf unserer Videoplattform in drei Channels, also Kanäle aufgeteilt, die die Kursbezeichnungen TSK 2 und TSK 3 für den Studiengang PVD sowie TSK 2 für den Studiengang AV/R tragen. Diese Videos sind für alle Lehrenden und Studierenden sichtbar, vorausgesetzt man hat sich vorher mit seiner d- bzw. s-Kennung eingeloggt (gleiches Passwort, wie bei Ihrer E-Mail oder bei ILIAS).

TSK 2 / Studiengang PVD
TSK 2 / Studiengang PVD
TSK 3 / Studiengang PVD
TSK 3 / Studiengang PVD
TSK 2 / Studiengang AV/R
TSK 2 / Studiengang AV/R

Frau Gintzel stellt die Videos Ihren Modulkolleginnen und -kollegen zur freien Nutzung zur Verfügung. Diese können die Videos dann in ihre Lehre einbinden.

Einfach so? Einfach so! Es ist nicht nur eine tolle Geste, sondern spart vor allen Dingen Ressourcen. Eine Herangehensweise, die wir sehr begrüßen und mit unseren digitalen Möglichkeiten gerne unterstützen möchten. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Lehrende beteiligen und Ihre Materialien für Ihre Online-Lehre, ihren Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung stellen.

Wie ein mögliches Lehrszenario bei Frau Gintzel übrigens aussehen kann, hat sie uns natürlich auch verraten:

„Wir arbeiten z.B. mit kleinen Video-Sequenzen, in denen typische Einsatzsituationen (wie Fahrzeugkontrolle, Ruhestörung, Hausfriedensbruch, etc.) gezeigt werden. Diese Szenen dienen als Modell und anschließend werden diese Situationen in verschiedenen Varianten im Rollentraining geübt.“

Bei der Anzahl der produzierten Videos mag einem der Atem stocken, wenn er an den Aufwand denkt, doch den beschreibt Frau Gintzel so:

„Die kleinen Erklärvideos haben wir mit unserer TSK-Kamera an einem Wochenende abgedreht. Es musste ja auch schnell gehen. Der Aufwand für die Einsatzvideos war etwas größer, Einsatzmittel wie der Streifenwagen und die Darsteller mussten hier für organisiert werden. Ansonsten sind die Szenen aber frei improvisiert, weil es uns vor allem auf eine natürliche Kommunikation ankam. Dank der tollen Unterstützung von den Kolleginnen aus dem Bereich E-Learning war auch das Einrichten der Videokanäle total unkompliziert.“

Wir finden, es sind allesamt sehr gelungene Videos, die sich sehr gut in die Lehre einbinden lassen.

Wir freuen uns, dass wir Sie unterstützen konnten und sagen Danke für Ihr Engagement!

Mehr zum Thema
Mehr zu Lehrende