Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

BibliothekenRegelungen während der Corona-Krise

Studierende erklären Die „3-G-Regelung“ an der HSPV NRW

Die „3-G-Regelung“

Studienortsbibliotheken

Aktuelle Öffnungszeiten der Bibliotheken

StudienortÖffnungszeiten Kontakt

Aachen

Mo-Fr:
9:00 Uhr - 12:00 Uhr
12:30 Uhr - 15:00 Uhr

 

Kontakt

Bielefeld

Mo-Do:
7:30 Uhr - 17:00 Uhr

Fr:
7:30 Uhr - 15:45 Uhr

Kontakt

Dortmund

Mo-Do:
8:00 Uhr - 15:30 Uhr

Fr:
8:00 Uhr - 15:15 Uhr

Kontakt

Duisburg

Mo-Do:
7:30 Uhr - 17:00 Uhr

Fr:
7:30 Uhr - 15:30 Uhr

Kontakt

Gelsenkirchen

geschlossen

 Kontakt

Hagen

Mo-Mi:
7:30 Uhr - 17:00 Uhr

Do:
7:30 Uhr - 16:15 Uhr

Fr:
7:30 Uhr - 15:45 Uhr

Kontakt

Herne

Mo-Do:
7:30 Uhr - 16:00 Uhr

Fr:
7:30 Uhr - 15:30 Uhr

Kontakt

Köln

Mo-Do:
7:30 Uhr - 17:00 Uhr

Fr:
7:30 Uhr - 15:30 Uhr

Kontakt

Mülheim an der Ruhr

Mo-Fr:
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
12:45 Uhr - 16:00 Uhr

 

Kontakt

Münster

Mo, Do:
7:30 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Di, Mi:
7:30 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Fr:
7:30 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 15:30 Uhr

Kontakt

Bibliotheksnutzung Studienortsbibliotheken wieder als Lernorte geöffnet

Die Bibliotheken sind ab dem 1. September 2021 wieder als Lernorte geöffnet. Davon ausgenommen ist die Studienortsbibliothek Gelsenkirchen, die zunächst aufgrund eines Wasserschadens geschlossen bleibt.
 

Es gelten folgende Regeln:
  • Pro 20m2 Fläche darf sich ein/e Studierende/r in der Bibliothek aufhalten. Es gilt Maskenpflicht bis zum Platz.
  • Wenn die Raumlüfter eingeschaltet sind, dürfen die Masken am Platz abgenommen werden.
  • Lerngruppen sollten aus einem Kurs sein, um eine Durchmischung zu vermeiden. Für Lerngruppen, die nah beieinander sitzen, gilt Maskenpflicht.


Vor Ort gelten weiterhin die bestehenden Hygiene- und Abstandsregelungen sowie das Prinzip der "3Gs". Je nach Entwicklung der Inzidenzen können lokale Regelungen angepasst werden.

Nutzung der Bibliotheken während der Corona-Krise

Aufgrund der Corona-Krise können die Studienortsbibliotheken der HSPV NRW seit dem 16. Dezember 2020 vorübergehend nicht mehr als Lernorte genutzt werden. Das bedeutet, Sie können in den Bibliotheken derzeit nicht an den PCs recherchieren oder arbeiten.

Die Bibliotheken sind jedoch weiterhin für die Ausleihe und Rückgabe von Medien geöffnet. Verlängerungen sollten per Telefon oder E-Mail erfolgen. Zudem können Sie Medien im Katalog recherchieren.
 

Die aktuellen Öffnungszeiten der jeweiligen Studienortsbibliotheken finden Sie auf der Seite der Hochschulbibliothek unter dem Punkt Ansprechpersonen und Kontakte.


Zusätzlich stehen Ihnen (mit Ausnahme von KGSt und Beck Online) sämtliche digitalen Angebote der Hochschulbibliothek zur Verfügung. Für Beck Online besteht ein eingeschränkter Heimzugriff, die Modalitäten dazu finden Sie auf der Homepage der HSPV NRW und auf ILIAS.
 

Für die Heimnutzung der Medien wird der Proxy-Server der Hochschule benötigt. Anleitungen zur Installation finden Sie hier.
Auf ILIAS gibt es zusätzlich eine Seite zu häufigen Problemen, die bei der Benutzung von digitalen Angeboten auftreten können, mit entsprechenden Lösungsvorschlägen.

Hochschulschließung über die Feiertage Hinweise zu den Studienortsbiblitheken

Den Regelungen der neuen Corona-Schutzverordnung folgend, wird die Schließung der HSPV NRW über die Feiertage auf den 16. Dezember 2020 vorgezogen und bis zum 10. Januar 2021 verlängert. In dieser Zeit finden an der Hochschule keinerlei Präsenzveranstaltungen statt.

Die Bibliotheken sind abweichend von diesen Regelungen noch bis zum 18. Dezember 2020 und bereits ab dem 4. Januar 2021 wieder für die Ausleihe und Rückgabe von Medien geöffnet. Als Lernorte sind die Bibliotheken bereits ab dem 16. Dezember 2020 geschlossen. 

Die täglichen Öffnungszeiten können jedoch von den gewohnten Zeiten abweichen. Bitte informieren Sie sich daher rechtzeitig vor Ort oder auf den jeweiligen Seiten der Studienortsbibliotheken über eventuelle Besonderheiten.

Bibliotheken wieder als Lernorte geöffnet

Die Bibliotheken stehen ab sofort - unter Festlegung einer maximalen gleichzeitigen Nutzerzahl - wieder als Lernorte zur Verfügung. Darüber hinaus werden die Öffnungszeiten an den Studienorten ausgedehnt. Bestehende Maßnahmen (namentliche Registrierung der Nutzerinnen und Nutzer, Abstandsregelungen) bleiben weiterhin in Kraft.

Bibliotheken bleiben weiterhin geöffnet

Wie bereits angekündigt, bleiben die Bibliotheken mit Einschränkungen zur Prüfungsvorbereitung geöffnet.
Wir bitten Sie jedoch, sich an die Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts zu halten.

Das bedeutet:

  • möglichst zwei Meter Abstand halten und
  • auf alle Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen, verzichten.
  • Und natürlich gilt immer: konsequent Hände waschen!


Was geht gerade nicht?
Leider sind eine individuelle Nutzung der Hochschulbibliothek als Lern- und Arbeitsort sowie Raumbuchungen (Einzel- und Gruppenarbeitsräume) unter diesen Umständen nicht möglich. 
Bitte versuchen Sie, den Besuch der Bibliothek auf ein notwendiges Maß zu reduzieren.

Wenn Sie Fragen an die Bibliotheken (zum Beispiel zur Ausleihe oder zur Literaturrecherche) haben, wenden Sie sich bitte  per E-Mail oder telefonisch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.