Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Kurznavigation

Move HSPVNachhaltiges betriebliches Mobilitätsmanagement

Projektpräsentation beim Kreis Paderborn (Foto: Lina Loos, Kreis Paderborn)
Projektpräsentation beim Kreis Paderborn (Foto: Lina Loos, Kreis Paderborn)

Studierende des Kreises Paderborn und der Bezirksregierung Detmold haben sich im Rahmen ihrer Projektarbeit mit dem betrieblichen Mobilitätsmanagement am Studienort Bielefeld beschäftigt, um die problematische Parkplatzsituation zu verbessern.

Das Projekt wurde von Tim Neubauer, Verwaltungsleiter des Studienorts Bielefeld, und dem Dozenten Prof. Dr. Malte Schophaus begleitet.
Ziel des Projekts ist es, eine verkehrspolitische Wende herzuleiten, die zum einen den Umweltgedanken fokussiert und zum anderen einen Mehrwert für die HSPV NRW, die Einstellungsbehörden und die Kommunen schafft.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden folgende Maßnahmen und Lösungen erarbeitet:

 

Link hinterlegt
Übersicht des Maßnahmenkonzepts (Grafik: Kreis Paderborn)
Fahrgemeinschaften

Mithilfe einer App (zum Beispiel „TwoGo“ oder eine hochschuleigene App) soll der Anteil von Fahrgemeinschaften erhöht und deren Bildung erleichtert werden.


Fahrradförderung

Die Fahrradnutzung soll durch das Einrichten von Umkleideräumen und Fahrrad-Reparaturstationen gesteigert werden.


E-Mobilität

Es soll eine Kooperation mit moBiel hinsichtlich E-(Tret-)Rollern/ E-Bikes angestrebt werden, um eine Alternative zum PKW anzubieten.


ÖPNV
  • JobTicket: Es sollen grundsätzlich JobTickets von den Einstellungsbehörden angeboten werden. Zusätzlich soll dieses Ticket nicht nur für den Weg zur Behörde gelten, sondern auch für den Weg zur Hochschule.
  • Semesterticket: Dieses Ticketmodell entspricht dem der Universitäten und soll durch Studierendenbeiträge finanziert werden. Für das Angebot ist eine Gesetzesänderung des FHGöD notwendig. 
  • Bus und Bahn: Durch eine Neuordnung der Buslinie 23 soll eine Direktverbindung vom Bielefelder Hauptbahnhof zur HSPV NRW geschaffen werden. Zudem soll eine Elektrifizierung der Bahnstrecke erfolgen, welche die Grundlage für eine bessere Anbindung zum Ostbahnhof sein könnte.

Lehrsituation

Die Kurseinteilung soll ab Studienbeginn nach Wohnorten erfolgen. Zudem soll Online-Lehre ein fester Bestandteil des Lehrplans sein.


Nach der Projektvorstellung am 22. Juni 2020 waren alle anwesenden Personen begeistert. Es wurde vereinbart, einen Steuerungskreis zur Umsetzung der oben genannten Maßnahmen unter der Leitung von Herrn Neubauer einzurichten.