Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Studieren in Corona-Zeiten Präsenzstudium bis zum 15. November 2020 ausgesetzt

Von Präsidiumsbüro Corona Corona-Timeline Studierende
© sebra - stock.adobe.com

Nach Beratung mit der Koordinierungsgruppe Corona und auf Basis der verschiedenen Rückmeldungen hat das Präsidium der HSPV NRW heute entschieden, die Hochschule für einen begrenzten Zeitraum in die Online-Lehre zu überführen.

  • In der Zeit vom 19. Oktober bis zum 15. November 2020 finden die Lehrveranstaltungen entsprechend der Lehrveranstaltungspläne als synchrone Online-Formate statt. Stundenverlegungen müssen daher analog zum Verfahren in der Präsenzlehre erfolgen.
     
  • Natürlich besteht auch während der digitalen Lehrformate eine Dienstpflicht. Dies umfasst die Anwesenheit beziehungsweise die aktive Teilnahme an Lehrformaten unterschiedlicher Art. Die Kurssprecherinnen und Kurssprecher sind daher gehalten, die Anwesenheit bei digitalen Lehrformaten mittels eines Screenshots der Teilnehmerliste jeweils zu Beginn zu dokumentieren und an den entsprechenden Studienort zu mailen. Über die genauen Details (Benennung der Dateien, Mailadresse etc.) werden die Studienorte noch informieren.
     
  • Prüfungen finden nach wie vor in Präsenz statt. Insbesondere vor dem Hintergrund der anstehenden Wiederholungsprüfungen soll den Studierenden durch diese Maßnahmen eine Teilnahme ermöglicht werden.
     
  • Die Bibliotheken bleiben ebenfalls geöffnet.
     

Das landesweite Infektionsgeschehen verunsichert viele Menschen, auch an unserer Hochschule. Diese Bedenken nehmen wir sehr ernst - ebenso wie die zahlreichen Rückmeldungen, welche sich für eine Präsenzlehre aussprechen.

Wir sind an der HSPV NRW in der günstigen Situation, dass das Infektionsgeschehen entgegen dem landesweiten Trend stabil gehalten werden konnte. Um diesen Erfolg nicht zu gefährden, sind wir nun alle gemeinsam gefordert. Insbesondere an die Studierenden appellieren wir, sich auch im privaten Umfeld verantwortungsvoll zu verhalten.

Die gewohnten Meldewege bei Verdachts- oder Erkrankungsfällen gelten auch weiterhin. Bitte melden Sie derartige Fälle umgehend an das Corona-Funktionspostfach. Auch bei Fragen und Problemen stehen wir Ihnen unter dieser Mailadresse wie gewohnt zur Verfügung:

Kontakt

Mehr zu Corona