Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Download-Statistik Anzahl und Nutzung von E-Medien

Von Anika Hering Bibliotheken
© tadamichi - stock.adobe.com

Die Hochschulbibliothek der HSPV NRW hat neue Zahlen zur Nutzung der E-Medien veröffentlicht

Download-Statistik
 

 

Springer Link

Beck Online

Juris

2018

639.765

310.561

173.578

2019

1.007.596

497.212

366.833

2020

2.086.956

353.404

1.038.882

 

  • Springer Link knackte im Jahr 2019  erstmalig die Grenze von einer Million. 2020 verdoppelte sich die Nutzung sogar auf mehr als zwei Millionen Downloads. Die Anzahl der verfügbaren Medien lag im vergangenen Jahr bei knapp 27.288 E-Books und 1.889 elektronischen Zeitschriften, womit sich die Anzahl der Medien im Vergleich zu 2019 um 5.734 E-Books und 581 Zeitschriften erhöht hat.
     
  • Die Nutzung von Juris hat sich mit der Einführung des Heimzugriffs für alle Mitglieder der HSPV NRW (wie etwa für die Studierenden) beinahe verdreifacht.
     
  • Die Nutzung von Beck Online ist von 2019 auf 2020 zurückgegangen, was allerdings darauf zurückzuführen ist, dass Beck Online den Großteil des Jahres nur auf dem Campus zugänglich war. Coronabedingt war über mehrere Monate kein Lernen an der Hochschule möglich, weshalb nur ein eingeschränkter Teilzugriff auf die Inhalte zur Verfügung stand.
     
  • Auch bei den kleineren Datenbanken lässt sich eine deutliche Steigerung der Nutzung feststellen: Bei Jurion wurden im Jahr 2018 45.796 Dokumente heruntergeladen,  2019 waren es 50.712. Aus Jurion wurde kurz darauf Wolters Kluwer Online. Zum Redaktionsschluss konnte Wolters Kluwer leider noch keine Auskunft zur Nutzung für 2020 geben.
     
  • Die HSPV NRW hat knapp 202 E-Books bei De Gruyter lizenziert. Waren es 2018 noch 1.940 Downloads, so hat sich die Nutzung bei gleicher Anzahl der Titel im Jahr 2019 mit 4.406 Downloads mehr als verdoppelt. 2020 waren es 6.612 Zugriffe.
     
  • Eine starke Steigerung der Nutzung konnte auch bei den auf De Gruyter lizenzierten Zeitschriften festgestellt werden: Wurden diese 2019 noch 1.673 Mal abgerufen, so waren es 2020 schon 7.834 Aufrufe.
     
  • Die neuen E-Book-Plattformen Beck eLibrary und Nomos eLibrary werden von den Nutzerinnen und Nutzern gut angenommen. In der Beck eLibrary sind seit Sommer 2020 knapp 400 E-Books lizenziert, die seitdem 14.522 Mal aufgerufen wurden. In der Nomos eLibrary sind derzeit knapp 10.000 E-Books lizenziert, die 2020 84.897 Mal heruntergeladen wurden.
     
  • Bei Statista stieg die Zahl der Zugriffe von 22.220 im Jahr 2018 auf 29.650 in 2019. Im Jahr 2020 hat sich die Nutzung mit 57.012 Zugriffen beinahe verdoppelt.
     
  • Auch bei WISO stieg die Zahl der Downloads von 6.425 in 2018 auf 8.344 in 2019 und verdoppelte sich in 2020 sogar auf 16.801.


Insgesamt besteht also eine große Nachfrage nach den digitalen Angeboten der Hochschulbibliothek.

Mehr zu Bibliotheken