Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Corona-Newsletter Schnelltests für den Prüfungsbetrieb

Von Präsidiumsbüro Corona-Newsletter
© Romolo Tavani - stock.adobe.com

Hinweise zur Selbsttestung

Das Pandemiegeschehen und die aktuelle Diskussion über kurzfristige Maßnahmen, entwickeln eine Dynamik, die nahezu täglich eine neue Ausgangslage schafft. Nachdem die vergangenen Hauptläufe aus Sicht des Corona-Managements erfolgreich verlaufen sind, blicken viele Menschen an der Hochschule im Kontext dieser Entwicklungen mit Sorge auf die Ende April anstehenden Hauptlauf-Klausuren.

Wir gehen aktuell nicht davon aus, dass die Klausuren durch einen massiven Lockdown nicht stattfinden können. Unterstrichen wird diese Einschätzung durch die gestrige Nachricht, die Abiturprüfungen wie geplant durchzuführen. Dennoch beobachten wir die Lage fortlaufend, um bei gesetzlichen Einschränkungen schnell reagieren zu können.

Wie angekündigt, werden in der kommenden Woche an der HSPV Schnelltests zur Eigenanwendung für die Klausuren und für die Präsenzprüfungen verfügbar sein. Alle Studierenden erhalten für jede Klausur einen Schnelltest zur Eigenanwendung. Diese Tests liegen am jeweils ersten Klausurtag des Hauptlaufs komplett, auch für die folgenden Klausuren, auf dem Platz bereit.

Beispiel: Studierende im EJ 2020 PVD schreiben im GS-Hauptlauf fünf Klausuren und erhalten somit fünf Tests. Am ersten Klausurtag liegen fünf Tests auf dem Platz.

Die Möglichkeit der Selbsttestung ist für die Sicherheit während der Klausuren und Prüfungen ein Add-on und ergänzt das bestehende Konzept aus Abständen, Spuckschutzwänden und Hochleistungsluftfiltern.

Aufgrund des hohen Schutzlevels ist eine Ansteckung im Raum bei Einhaltung aller Vorgaben nahezu unmöglich. Durch den Einsatz der Tests bietet sich im Fallmanagement die Möglichkeit, noch gezielter zu agieren. Bei Wiederholungs- und Nachzüglerklausuren gilt das Verfahren analog. Alle Studierenden erhalten am kommenden Montag eine Information zum weiteren Verfahren.

Die Möglichkeit der Testung durch geschultes Personal vor Ort bleibt weiterhin für Verwaltung und Lehrende bestehen. Insbesondere Lehrbeauftragte, deren Stammdienststelle nicht in der Nähe des Studienortes liegt, können die angebotenen Zeitfenster möglicherweise nicht nutzen. Gleichzeitig haben viele Personen auf anderem Wege Zugang zu geschultem Personal (zum Beispiel in der Stammdienststelle, bei Betriebs- und Polizeiärzten, durch eine räumliche Nähe zu anderen Studienorten der HSPV mit abweichenden Testzeiten oder im persönlichen Bekanntenkreis).

Daher können alle Lehrenden und Verwaltungsangehörigen jede Woche zwei dieser Profi-Tests erhalten, um damit durch geschultes Personal Testungen vornehmen zu lassen. Studierende, die die Bibliotheken aufsuchen oder beispielsweise bewertete Klausuren abholen, können ebenfalls einen solchen Test erhalten.

Wenn Sie erkrankt sind oder der Verdacht einer Erkrankung im Raum steht, kontaktieren Sie uns bitte umgehend. Auch Studierende im Training oder in der Praxis werden gebeten, sich weiterhin entsprechend zu melden. Nur so können wir das Infektionsgeschehen verlässlich beurteilen.
Gleiches gilt natürlich wie gewohnt auch bei allen anderen Fragen oder Sorgen. Über die Corona-Funktionsadresse sind wir weiterhin an sieben Tagen in der Woche für Sie da!

Kontakt

Mehr zu Corona-Newsletter