Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Corona-Newsletter Online-Betrieb bis auf Weiteres verlängert

Von Präsidiumsbüro Corona-Newsletter
© Romolo Tavani - stock.adobe.com

Heute erreicht Sie der erste Corona-Newsletter im Jahr 2021. Gestern haben Bund und Länder weiter über das gemeinsame Vorgehen in der Pandemie beraten. Die vor uns liegenden Wochen und Monate werden uns allen noch einmal viel Kraft, Besonnenheit und Engagement abverlangen, um diese Zeit erfolgreich zu meistern.

Natürlich stellen sich viele von Ihnen die Frage, was die aktuelle Situation für das Studium an der HSPV NRW bedeutet. Das Präsidium hat heute, nach Beratung mit der Koordinierungsgruppe Corona, den grundsätzlichen Rahmen für den Studienbetrieb festgelegt.

Die Hochschule bleibt bis auf Weiteres, mindestens jedoch bis 14. Februar 2021, im bisherigen Online-Betrieb. Das bedeutet, der Studienbetrieb findet komplett in digitalen Formaten statt. Die Bibliotheken sind jedoch weiterhin geöffnet. Wie immer gilt, dass die Hochschulleitung ihre Entscheidungen anhand der sich dynamisch verändernden Lage weiterhin ständig prüft und im Bedarfsfall anpasst.

Die anstehenden Klausuren werden unabhängig davon zu den aktuell vorgesehenen Terminen in Präsenz stattfinden. Dies gilt immer unter dem Vorbehalt, dass eine mögliche Änderung der Corona-Schutzverordnung die Durchführung nicht ausdrücklich untersagt.
Bezüglich der Hauptläufe der verschobenen Klausuren (S3 / HS1 / S1) bleibt es nach derzeitigem Stand bei dem bisher geplanten Zeitfenster. Aktuell wird allerdings geprüft, die Klausurtermine zu entzerren. Dadurch können sich bei den genauen Terminen noch kleine Verschiebungen von einigen Tagen ergeben.

Im Hinblick auf mögliche Beschränkungen der Bewegungsfreiheit bei Inzidenzwerten von 200 und höher, gilt der dienstlich notwendige Weg zur HSPV NRW als triftiger Grund, um sich mehr als 15 km von dem eigenen Wohnsitz zu entfernen. Dazu zählen beispielsweise auch die Besuche der Bibliothek.

Wir sind per Mail wie gewohnt für Sie erreichbar. Melden Sie sich bitte bei uns auf diesem Wege, wenn Sie getestet wurden, eine Erkrankung festgestellt wurde oder Sie Kontakt mit (möglicherweise) infizierten Personen hatten. Natürlich sind wir auch bei Fragen und Sorgen für Sie da!

Kontakt

Mehr zu Corona-Newsletter