Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Thesisprämierung 2021 Absolventinnen und Absolventen virtuell geehrt

Von Pressestelle Presse Studierende Veranstaltungen
© chinnarach - stock.adobe.com

13 Absolventinnen und Absolventen der HSPV NRW wurden am 21. Juni 2021 für ihre herausragenden Bachelorarbeiten ausgezeichnet. Die prämierten Arbeiten wurden zudem erstmals in zwei Sammelbänden veröffentlicht.

Im Rahmen einer virtuellen Feierstunde wurden die Absolventinnen und Absolventen im Beisein von Herbert Reul, Minister des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, und Martin Bornträger, Präsident der HSPV NRW, für ihre ausgezeichneten Thesisarbeiten geehrt.

Für ihre besonderen Leistungen erhielten sie eine Urkunde und einen Büchergutschein. Erstmals veröffentlicht die HSPV NRW zudem die prämierten Arbeiten in zwei Sammelbänden.

HSPV-Präsident Martin Bornträger erklärte: „Die bearbeiteten Fragestellungen sind aktuell, kritisch und bedeutsam. Sie leisten auf wissenschaftlicher Basis exzellente Beiträge zur Praxis und tragen so zu öffentlichen Diskussionen bei, schaffen Mehrwert und bewegen uns.“

Insgesamt wurden sechs Arbeiten aus dem Fachbereich Polizei und sieben aus dem Fachbereich Allgemeine Verwaltung/ Rentenversicherung (AV/R) ausgezeichnet.

Die Themenvielfalt der prämierten Abschlussarbeiten reichte von einer Untersuchung zur Werteorientierung im Wach- und Wechseldienst über das Thema Fremdenfeindlichkeit innerhalb der Polizei bis hin zu Chancen und Grenzen tauber erwachsener Flüchtlinge. 

Im vergangenen Jahr haben über 3.000 junge Menschen an der HSPV NRW ihr Bachelorstudium abgeschlossen. Jurys aus beiden Fachbereichen der Hochschule hatten aus einer Vielzahl herausragender Arbeiten unter Anlegung eines strengen Maßstabs insgesamt 13 prämierungswürdige Thesisarbeiten ausgewählt.

Mehr zu Presse