Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Ausgezeichnete Abschlussarbeiten 13 Absolventinnen und Absolventen der HSPV NRW im Innenministerium geehrt

Von Pressestelle Studierende Veranstaltungen
Die Prämierten gemeinsam mit NRW-Innenminister Herbert Reul und dem Präsidium der HSPV NRW (Foto: Jochen Tack)
Die Prämierten gemeinsam mit NRW-Innenminister Herbert Reul und dem Präsidium der HSPV NRW (Foto: Jochen Tack)

13 Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) wurden am 20. Januar 2020 in Düsseldorf für ihre herausragenden Thesisarbeiten prämiert.

Im Rahmen einer Feierstunde im Ministerium des Innern NRW wurden sie im Beisein von Herbert Reul, Minister des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, und Martin Bornträger, Präsident der HSPV NRW, für ihre Studienabschlüsse geehrt. Für ihre besonderen Leistungen erhielten sie eine Urkunde und einen Büchergutschein.

„Ihre Bachelorarbeiten stechen aus der Vielzahl von Arbeiten hervor und zeigen, welch hoher Qualifikationslevel im öffentlichen Dienst erreicht wird. Denn Sie greifen aktuelle Themen, die uns bewegen, auf und setzen sich kritisch damit auseinander. Damit tragen Sie auch Verantwortung für zukunftsfähige Perspektiven im öffentlichen Dienst“, betonte Minister Reul in seiner Begrüßungsrede. Martin Bornträger erklärte: „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder so viele hervorragende Absolventinnen und Absolventen mit so unterschiedlichen Abschlussthemen auszeichnen konnten. Dies ist ein Beweis dafür, dass unsere Studierenden eine fachlich fundierte, interdisziplinär ausgerichtete und didaktisch anspruchsvolle Lehre erhalten, die ethische Werte vermittelt und Selbstverantwortung unterstützt.“

Die Absolventinnen und Absolventen freuten sich gemeinsam mit etwa 120 Vorgesetzten, Laudatorinnen und Laudatoren, Kolleginnen und Kollegen sowie Angehörigen über die besondere Ehrung. Insgesamt wurden sechs Arbeiten aus dem Fachbereich Polizei und sieben aus dem Fachbereich Allgemeine Verwaltung/ Rentenversicherung ausgezeichnet. Die Themenvielfalt der prämierten Abschlussarbeiten reichte von einer Untersuchung rechtsextremistischer Radikalisierungsprozesse über die Rechtslage bei verkaufsoffenen Sonntagen bis hin zur Führungsethik in der öffentlichen Verwaltung.

Im vergangenen Jahr haben etwa 2.700 junge Menschen an der HSPV NRW ihr Bachelorstudium abgeschlossen. Jurys aus beiden Fachbereichen der Hochschule hatten aus einer Vielzahl herausragender Arbeiten unter Anlegung eines strengen Maßstabs insgesamt 13 prämierungswürdige Thesisarbeiten ausgewählt.

Mehr zu Studierende