Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Widerstandsfähige Demokratie   Die Stärkung der demokratischen Resilienz in Studium und Beruf

11. Jun 2021 um 09:30 - 12:30
Von Pressestelle Veranstaltungen
© Jacob Lund - stock.adobe.com

Eine Online-Veranstaltung des NRW-Innenministeriums in Kooperation mit der HSPV NRW

Organisator/Ansprechpartner

HSPV NRW Veranstaltungsmanagement
 veranstaltungen(at)hspv.nrw.de
 +49 209 1659 1290


Hinweis
Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Nur noch Warteliste möglich!

 

Eigentlich kommt der Begriff Resilienz aus der Psychologie oder dem Ingenieurwesen und drückt aus, wie widerstandsfähig etwas beziehungsweise jemand ist. Aber auch Demokratien oder Institutionen können widerstandsfähig sein – oder eben verwundbar. Anlässlich des Skandals rund um rechtsextreme Chatgruppen bei der Polizei möchte diese Veranstaltung, die von der Stabsstelle Rechtsextremistische Tendenzen in der Polizei des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen und der HSPV NRW organisiert wird, dazu beitragen, einen Diskurs zum Thema anzustoßen.

Im Rahmen einer Online-Konferenz werden Expertinnen und Experten am 11. Juni 2021 interessante Impulsstatements zur Menschenrechtsbildung in Studium und Beruf vortragen, wobei sie gleichzeitig der Frage nachgehen werden, wie man Menschenfeindlichkeit erkennen und ihr entgegenwirken kann. Darüber hinaus sollen die Vorträge nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Mitdiskutieren einladen.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm können Sie der beigefügten Veranstaltungseinladung entnehmen.

 


Dateien