Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

TSK-Qualifizierungsprogramm "Train the Trainer" Kommunikation Teil 3: Rollentraining

16 AE anrechenbar
31. Mär - 01. Apr 2022 | 10:00 bis 16:00 Uhr
Von Homepageredaktion TSK "Train the Trainer"

Die Veranstaltung ist mit 16 Arbeitseinheiten im Rahmen des TSK-Qualifizierungsprogramms anrechenbar.

Ort
  • Tagungshotel lichthof
    Leithestraße 37
    45886 Gelsenkirchen

Organisator/Ansprechpartner

HSPV NRW Weiterbildung intern
 weiterbildung-intern(at)hspv.nrw.de
 +49 209 1659 1230


Die Bausteine „Kommunikation Teil 1: Gesprächsführung“, „Kommunikation Teil 2: Deeskalierende Kommunikation“ und „Kommunikation Teil 3: Rollentraining“ sind nach der Reihe zu belegen, da es sich um aufeinander aufbauende Kommunikationsbausteine handelt.

Bitte beachten Sie, dass abweichend vom Kalendereintrag folgende Veranstaltungszeiten gelten:

1. Veranstaltungstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
2. Veranstaltungstag: 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

 


Zielgruppe

Haupt- und nebenamtlich Lehrende im Fach Training Sozialer Kompetenzen (TSK), die sich für die TSK-Lehre weiter qualifizieren möchten. Es handelt sich um ein Qualifizierungsprogramm, bei dem die Teilnehmenden ihre Kompetenzen zur Durchführung der Trainings Sozialer Kompetenzen in der Lehre umfassend erweitern können. 


Ziele/Inhalte

In dieser Veranstaltung

  • arbeiten die Teilnehmenden mit berufsbezogenen Videosequenzen, erarbeiten sich eigene Szenarien, improvisieren und probieren sich in der Ausgestaltung unterschiedlicher Rollen aus.
  • lernen die Teilnehmenden die methodische Vielfalt bei der verhaltensorientierten Kompetenzvermittlung kennen.
  • stehen auch die Zusammenarbeit im Team und die Gestaltung von Feedbackprozessen im Fokus.
     

Learning Outcomes:

Die Teilnehmenden sind in der Lage

  • unterschiedliche Methoden zur verhaltensorientierten Vermittlung von Inhalten, situationsangepasst anzuwenden.
  • unterschiedliche, den Lernzielen angepasste Szenarien zu entwickeln.
  • in Rollentrainings ihre eigene Rolle flexibel zu gestalten und dadurch den didaktischen Prozess zu steuern.
  • auf  die Bedürfnisse der Studierenden einzugehen und lernförderliche Settings zu gestalten.
  • unmittelbares und verhaltensbezogenes Feedback zu geben.


Teilnehmendenzahl

Die Teilnehmendenzahl ist auf maximal 14 Personen begrenzt.


Seminarleitung

Ute Gintzel / Silke Kleweken