Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

TSK-Qualifizierungsprogramm "Train the Trainer" Kommunikation Teil 1: Gesprächsführung

22 AE anrechenbar
04. Nov - 05. Nov 2021 | 10:00 bis 16:00 Uhr
Von Homepageredaktion TSK "Train the Trainer"

Die Veranstaltung ist mit 22 Arbeitseinheiten im Rahmen des TSK-Qualifizierungsprogramms anrechenbar.

Ort
  • BEW Duisburg - Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft
    Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70
    47228 Duisburg

Organisator/Ansprechpartner

HSPV NRW Weiterbildung intern
 weiterbildung-intern(at)hspv.nrw.de
 +49 209 1659 1230


Hinweise

  • Dem synchronen Termin ist eine ca. einwöchige asynchrone Online-Phase vorgelagert.
  • Die Bausteine „Kommunikation Teil 1: Gesprächsführung“, „Kommunikation Teil 2: Deeskalierende Kommunikation“ und „Kommunikation Teil 3: Rollentraining“ sind nach der Reihe zu belegen, da sie aufeinander aufbauen.

 


Zielgruppe

Haupt- und nebenamtlich Lehrende im Fach Training Sozialer Kompetenzen (TSK), die sich für die TSK-Lehre weiter qualifizieren möchten. Es handelt sich um ein Qualifizierungsprogramm, bei dem die Teilnehmenden ihre Kompetenzen zur Durchführung der Trainings Sozialer Kompetenzen in der Lehre umfassend erweitern können. 


Ziele/Inhalte

Der Baustein vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse zu verschiedenen bewährten Techniken der Gesprächsführung. Im Fokus des Bausteins steht die individuelle Gestaltung der praktischen Umsetzung dieser Techniken.

Teilnehmende werden

  1. eigene Gesprächsführungstechniken anwenden sowie diese verfeinern und
  2.  reflektieren, wie für Studierende ein didaktischer Rahmen gestaltet werden kann, der es erlaubt, Kenntnisse der Gesprächsführung so zu vermitteln, dass diese in die spätere berufliche Praxis transferiert werden können.
     

Learning Outcomes:

Die Teilnehmenden

  • kennen unterschiedliche Gesprächsführungstechniken und können diese situationsgerecht einsetzen
  • kennen passende didaktische Rahmen um Techniken der Gesprächsführung zu vermitteln und setzen diese passgenau und praxisnah ein.

 

Teilnehmendenzahl

Die Teilnehmendenzahl ist auf maximal 14 Personen begrenzt.


Seminarleitung

Jochen Hempleman