Methodik und Didaktik einer effizienten Gutachtentechnik (1/3) Online-Seminar

25. Jun 2024 um 15:00 - 18:00Speichern

Die Veranstaltung ist mit acht Arbeitseinheiten (im Erweiterungsmodul, Themenfeld „Lehren und Lernen“) im Rahmen des Zertifikats „Professionell lehren und lernen an der HSPV NRW“ anrechenbar.

Zielgruppe

Haupt- und nebenamtlich Lehrende der HSPV NRW.

 

Ziele/Inhalte

Studierende an der HSPV NRW müssen die Gutachtentechnik beherrschen, um juristische Fälle zu bearbeiten. Aber was macht eine gute Gutachtentechnik aus? Und wie unterstützt man Studierende dabei, sie zu erlernen? Tauscht man sich intensiver mit Lehrenden über Anforderungen aus oder schaut man in publizierte Lehrmaterialien,  dann wird mitunter deutlich, dass die Vorstellungen hierüber sehr variieren können.

Diese Online-Veranstaltung soll dazu dienen, eine am juristischen Syllogismus orientierte, effiziente Gutachtentechnik vorzustellen und ihre Vorteile für das juristische Lernen aufzuzeigen. Sie soll Impulse geben für die Vermittlung einer effizienten Gutachtentechnik. Sie soll einen Rahmen geben für die Erstellung von Lehrmaterialien für Vermittlung und Training der Gutachtentechnik, die ab dem kommenden S 1 eingesetzt werden können. 

Die Veranstaltung besteht aus drei obligatorischen Online-Terminen sowie selbstständigen Arbeitsphasen zwischen diesen Terminen. Der erste Online-Termin im Juni dient der Vorstellung und Diskussion von Leitgedanken einer effizienten Gutachtentechnik, ihrer Umsetzung sowie ihrer Vermittlung. Nach diesem Termin werden die Teilnehmenden auf der Basis der gewonnen Erkenntnisse Materialien für den Einsatz in ihrer Lehre erstellen (zum Beispiel didaktisch aufbereitete Lösungsvorschläge für Altklausuren oder kleinere Fälle) und diese mit anderen Teilnehmenden austauschen.

Der zweite Online-Termin Anfang September dient dem Austausch über diese Arbeitsergebnisse, sodass die Materialien vor einem Praxiseinsatz gegebenenfalls noch einmal überarbeitet werden können. Die Termine sind so gelegt, dass die Lehrenden nach dem zweiten Termin die Gelegenheit haben, die neu gewonnenen Kompetenzen sowie die Materialien in ihren Lehrveranstaltung einzusetzen und Erfahrungen zu sammeln. 

Der dritte Online-Termin im Februar dient der gemeinsamen Reflexion der gesammelten Erfahrungen und dem Austausch über den Umgang mit Herausforderungen, die sich bei der Vermittlung einer effizienten Gutachtentechnik ergeben.

 

Learning Outcomes

Die Teilnehmenden sind in der Lage,  eine effiziente Gutachtentechnik zu vermitteln, indem sie verschiedene Methoden einsetzen,  um die Studierenden beim Erlernen und beim Einsatz einer effizienten Gutachtentechnik zu unterstützen.

 

Teilnehmer/innen

Die maximale Teilnehmendenzahl ist auf zwölf Personen begrenzt.

 

Hinweise

Die Teilnahme an allen drei Terminen ist obligatorisch. 

Der dritte Termin wird noch bekanntgegeben. Er wird voraussichtlich in der AV/R-Onlinewoche im Februar 2025, am entsprechenden Donnerstag zwischen 15:15 Uhr und 16:45 Uhr, stattfinden.

 

Weitere Hinweise

Die Veranstaltung orientiert sich hinsichtlich der Maßstäbe für eine effiziente Gutachtentechnik an Grundsätzen, die unter anderem in den folgenden Beiträgen verschriftlicht sind: