Gemeinsam Kinderschutz gestalten Interdisziplinäre Kooperation in der kommunalen Praxis

20. Mär 2024 um 09:30 - 16:00Speichern
Ein Kind und seine Eltern halten sich an den Händen. Die drei Personen sind von hinten zu sehen.
Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Studienorts Hagen statt

Eine Veranstaltung der HSPV NRW in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW und der Bildungsakademie BiS

Wie kann interdisziplinäre Kooperation im Kinderschutz gelingen? Dieser Frage widmet sich ein Fachtag, zu dem das Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW, die HSPV NRW und die Bildungsakademie BiS alle Interessierten herzlich einlädt.

Kinderschutz als Verantwortungsgemeinschaft verschiedener Berufsgruppen und Organisationen zu betreiben, ist als Forderung zur Qualitätsverbesserung in aller Munde. Das 2022 in Kraft getretene Landeskinderschutzgesetz NRW greift dies mit der flächendeckenden Einführung von kommunalen, interdisziplinären Kinderschutz-Netzwerken auf. 

Welche Voraussetzungen müssen die verschiedenen Akteurinnen und Akteure aus Berufsgruppen mit differierenden Fachsprachen, Logiken, Präventions- und Interventionsmöglichkeiten bei der Zusammenarbeit zum Wohl des Kindes erfüllen? Diese Frage untersuchte das Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW in einem vierjährigen Projekt (2020 bis 2023), welches durch das Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW gefördert wurde. Herzstück des Projekts war die Entwicklung und Durchführung eines Zertifikatskurses zum interdisziplinären Kinderschutz für Akteurinnen und Akteure aller am Kinderschutz beteiligten Berufsgruppen. 

An dem Fachtag werden die Projektergebnisse vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus warten verschiedene Workshops zu zentralen Aspekten des interdisziplinären Kinderschutzes (unter anderem Beteiligung des jungen Menschen, Netzwerkarbeit, kindgerechte Justiz, Datenschutz, Kommunikation und Haltung) auf die Teilnehmenden.
 

Übersicht der Workshops

  1. Möglichkeiten und Grenzen der interdisziplinären Fallkonferenzen nach § 9 Landeskinderschutzgesetz NRW
    Britta Discher, Lebenszentrum Königsborn
     
  2. Gelingende Kooperation zwischen Jugendamt und Justiz am Beispiel Remscheid
    Sabine Poppe, Jugendamt Remscheid
     
  3. Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Kinderschutzprozessen
    Melanie Groth, Schulsozialarbeit Kreis Unna / Fortbildnerin Bezirksregierung Arnsberg
     
  4. Kommunikation auf „Augenhöhe“ im interdisziplinären Kinderschutz: Aber wie?
    Sabrina Mentler, Jugendamt Hamm
     
  5. Werte, Haltungen, Bedürfnisse in der interdisziplinären Auseinandersetzung im Kinderschutz
    Dr. Emanuel John, HSPV NRW
     
  6. Herausforderung Datenschutz im interdisziplinären Kinderschutz
    Prof. Dr. Rolf Jox, Katholische Hochschule NRW
     
  7. Kindgerechte Justiz
    Regina Böhme, Landgericht Aachen

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte und Ehrenamtliche aus Berufsgruppen und Organisation, die am Kinderschutz beteiligt sind (Polizei, Kinder- und Jugendhilfe, Gesundheitshilfe, Schule, Justiz, Eingliederungshilfe etc.) sowie an Studierende einschlägiger Fächer.

Programm

Programmübersicht
09:30 UhrStehcafé
10:00 Uhr

Begrüßung

Jan Boneberger (Abteilungsleiter der HSPV NRW)
Krista Körbes (Geschäftsführerin des DKSB LV NRW e.V.)

10:10 Uhr

Grußwort

Jan Lamontain (Referatsleiter im MKJFGFI)

10:20 Uhr

Vorstellung des Projektes „Gemeinsam Kinderschutz gestalten“

Lucie Tonn (ehemals Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW; jetzt HSPV NRW)
Sabrina Müller-Kolodziej (Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW)

11:10 Uhr

Stimmen von Teilnehmenden des Zertifikatskurses „Interdisziplinären Kinderschutz in der kommunalen Praxis gestalten“

Ulrich Schmitz (Polizeipräsidium Essen)
Mathias Exner (Realschule Crange)
Nina Schraml (Amtsgericht Hamm)
Kerstin Plischka (Jugendamt Lippe)

12:00 Uhr

Vorstellung: Grundkurs „Interdisziplinäre Kooperation im Kinderschutz“

Regine Umbach (Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW)

12:15 UhrFragen / Plenumsgespräch
12:30 UhrPause mit Imbiss
13:30 UhrWorkshops
15:00 UhrKaffeepause
15:30 UhrAbschlussrunde mit Ergebnissen aus den Workshops
16:00 UhrEnde der Veranstaltung


Moderation: Nicole Vergin (DKSB LV NRW e.V.)

Anmeldung

Interessierte können sich bis zum 6. März 2024 über die Homepage der BiS Akademie (Tochterunternehmen des Kinderschutzbund Landesverbands NRW) für die Veranstaltung anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

jetzt anmelden