Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Kurznavigation

Sensibilisierung gegen Rechts – theoretische und praktische Perspektiven Fachtagung

19. Mai - 20. Mai 2022
Ort

Eine Veranstaltung des Instituts für Geschichte und Ethik der Polizei und öffentlichen Verwaltung (IGE)

Die Herausforderungen durch rechte Einstellungen und rechte Gewalt für Gesellschaft und Institutionen, insbesondere für die Polizei, sind unübersehbar. Die daraus resultierende, gegenwärtig mehr als dringlich gebotene Frage nach einer „Sensibilisierung gegen Rechts“, die auch unmittelbar Studierende und Lehrende betrifft, steht daher im Zentrum einer Fachtagung des Instituts für Geschichte und Ethik der Polizei und öffentlichen Verwaltung (IGE) der HSPV NRW am Studienort Münster und soll interdisziplinär behandelt werden.

Es gilt, ein Panorama von Perspektiven zu eröffnen: der Gesellschaft, der Exekutive, der Politik, der Betroffenen respektive der Opfer, der durch rechte Gesinnung „Verführten“, der Täter, der Problematik juristischer Aufarbeitungen etc., um der Komplexität von Phänomenen rechter Gewalt in ihrer beunruhigenden Präsenz wie auch in ihrer Verwobenheit in Vergangenheit und Gegenwart, im Alltag und in Strukturen in kritischer Weise gerecht zu werden.

Die Fachtagung wird sich im analytischen Teil mit den Strukturen und der „Erlebniswelt“ des Rechtsextremismus auseinandersetzen, mit rechter Gewalt im Netz sowie mit rechten Chatgruppen innerhalb der Polizei, mit der diesbezüglichen Problematik der Komplexität der Organisationsstrukturen und -logiken, mit Frauen als Akteuren in der rechten Szene und mit der Verkennung und Verleugnung rechter Gewalt. Im praktischen und präventiven Teil stehen Empathie respektive Empathielosigkeit, die Betroffenenperspektiven anhand konkreter Beispiele, die Diskussion um eine Aktivistin gegen Rechts, die Bildung nach dem NSU 2.0 sowie die Relevanz der Werte- und Beziehungsbildung im Fokus.

Zusätzlich zu den Vorträgen und anschließenden Diskussionen wird es Raum für gemeinsame Reflexionen geben, um das geteilte Anliegen einer Sensibilisierung gegen Rechts voranzubringen und sowohl für die Theorie als auch für die Praxis weiterzuentwickeln.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Rücksprache möglich.

Wissenschaftliche Leitung und Kontakt

Prof. Dr. Frauke Kurbacher
frauke.kurbacher(at)hspv.nrw.de

Weitere Informationen können Sie dem beigefügten Programm entnehmen.

Dateien