Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

abgesagt! Als Lehrende/r Studierende beraten Beratungsgespräche effizient und studierendenzentriert führen

16 AE anrechenbar
28. Sep - 29. Sep 2020 | 10:00 bis 16:00 Uhr
Von Redaktionsteam Zertifikatsprogramm Erweiterungsmodul

Die Veranstaltung ist mit 16 Arbeitseinheiten (im Erweiterungsmodul, Themenfeld Beraten und Begleiten) anrechenbar im Rahmen des Zertifikates "Professionell lehren und lernen an der HSPV NRW".

Ort
  • Tagungshotel lichthof
    Leithestraße 37
    45886 Gelsenkirchen

Organisator/Ansprechpartner

HSPV NRW Weiterbildung intern
 weiterbildung-intern(at)hspv.nrw.de
 +49 209 1659 1230


Ziele/Inhalte

Gespräche mit Studierenden gehören neben vielen anderen Aufgaben zum Kerngeschäft von Lehrenden. Dabei sind sie mit vielfältigen Situationen und Anliegen konfrontiert: Von der kurzen Frage nach dem Seminar, über die Beratung zu studienbezogenen Themen in der Sprechstunde bis hin zur Begleitung von Haus- oder Abschlussarbeiten. Dieser Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, hochschulische Beratungskontexte zu reflektieren und die eigenen Gesprächsführungskompetenzen zu erweitern. Zum einen geht es um die Rahmenbedingungen und den zielführenden Aufbau von Beratungsgesprächen. Sie lernen Kommunikations- und Beratungswerkzeuge kennen und trainieren diese in Übungen und Beratungssimulationen. Hierbei liegt ein Schwerpunkt darauf, wie Ressourcen und Kompetenzen der Studierenden aktiviert und erweitert werden können. Zum anderen reflektieren Sie ihre Rolle als Beratende und erarbeiten anhand konkreter Beispiele aus Ihrem Beratungsalltag Ideen zum Umgang mit herausfordernden Situationen.

Kompetenzziele

Die Teilnehmenden

  • haben hochschulische Rahmenbedingungen von Beratung analysiert und Schemata für die eigene Praxis entwickelt,
  • kennen Möglichkeiten zum zielführenden Aufbau von Gesprächen,
  • haben Kommunikations- und Beratungswerkzeuge erprobt und können diese im Gespräch einsetzen,
  • sind sich der eigenen Rolle als Beratende bewusst.


Teilnehmer/innen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Personen begrenzt.


Seminarmoderation

Stefanie Schäfer