Skip to NavSkip to Content

BrasilienInternationale Hochschulkooperationen

Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS)

  • Gemeinsamer Kooperationsvertrag
  • Seit 2010 

Ziele und Maßnahmen

Die Kooperation der HSPV NRW mit der renommierten Bundesuniversität von Rio Grande do Sul in Brasilien (Universidade Federal do Rio Grande do Sul, UFRGS) hat mit einem zweimonatigen Forschungsaufenthalt begonnen, den Prof.'in Dr. Katrin Möltgen-Sicking im Frühjahr 2012 an der Soziologischen Fakultät der UFRGS in Porto Alegre absolvierte und in dessen Rahmen sie sich intensiv mit den verschiedenen Formen der Bürgerbeteiligung in Brasilien (insbesondere dem Instrument des Bürgerhaushaltes) beschäftigte.

Dem Aufenthalt, der durch den DAAD und die brasilianische Partnerorganisation CAPES gefördert wurde, schlossen sich diverse Besuche der Direktorin der Humanistischen Fakultät der UFRGS, Professora Soraya Vargas Cortes, in den Jahren 2012 und 2013, sowie der Leiterin des International Office der Soziologischen Fakultät, Professora Clarissa Eckert Beata-Neves, in 2015 an der HSPV NRW an. Diese nahmen sie zum Anlass, sich zu Inhalten und Rahmenbedingungen der Ausbildung des öffentlichen Dienstes in Deutschland und NRW sowie der Lehre und Forschung an der HSPV NRW zu informieren. Im Mittelpunkt standen dabei Aspekte der politischen Partizipation.

Zudem hatten Professoren und Dozenten der HSPV NRW aus dem Bereich der Sozialwissenschaften, der Rechtswissenschaften und der Polizeiwissenschaften Gelegenheit, sich im Sommer 2013 aktiv in ein Symposium an der UFRGS einzubringen und Fragen der Ausbildung von Polizei und Verwaltung sowie der politischen Partizipation auf kommunaler Ebene zu diskutieren.

Ausfluss gefunden haben die Aktivitäten in einem vergleichenden Beitrag zur politischen Partizipation in Brasilien und Deutschland, den Prof. Dr. Harald Hofmann und Prof.'in Dr. Katrin Möltgen-Sicking mit den brasilianischen Kollegen verfasst haben, sowie einer jüngst erschienenen Publikation von Prof. Dr. Malte Schophaus und Prof.'in Dr. Katrin Möltgen-Sicking zur "Politischen Soziologie in Deutschland seit den 1990er Jahren“ in der Zeitschrift Sociologias.

Im Juli 2015 haben die Professores Henrique Ricardo Otten, Malte Schophaus und Katrin Möltgen-Sicking auf dem Jahreskongress der Brasilianischen Gesellschaft für Soziologie einen round-table angeboten, der Fragen der Interkulturalität und der interkulturellen Bildung, der Bedeutung sozialer Bewegungen für die öffentliche Verwaltung und der politischen Partizipation thematisiert hat. Auch Peter Gladitz, Doktorand der HSPV NRW im Fortschrittskolleg Online-Partizipation bei Prof.'in Dr. Katrin Möltgen-Sicking, wird mit nach Brasilien reisen.

Ein Austausch von Studierenden im Rahmen des Auslandspraktikums oder -studiums ist grundsätzlich erwünscht und wird unterstützt, setzt allerdings portugiesische Sprachkenntnisse voraus

Kontakt