Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Kurznavigation

Polizeiliche Maßnahmen
Dienstbühl, Dorothee/Kowitz, Burkhard: Polizeiliche Maßnahmen, in: Rothenberger, Liane; Krause, Joachim; Jost, Jannis; Frankenthal, Kira (Hrsg.): Terrorismusforschung: Interdisziplinäres Handbuch für Wissenschaft und Praxis (Ispk-Studien Zur Terrorismusforschung), Baden-Baden 2022, S. 663-675.

Titel:
Polizeiliche Maßnahmen

Jahr(gang):
2022

(Co-)Autoren:
  • Kowitz, Burkhard

Buchtitel:
Terrorismusforschung: Interdisziplinäres Handbuch für Wissenschaft und Praxis

Herausgeber:
Rothenberger, Liane; Krause, Joachim; Jost, Jannis; Frankenthal, Kira

Verlag:
Nomos

Verlagsort:
Baden-Baden

ISBN:
ISBN-13: 978-3848763214

Beschreibung:
Die Gefahrenabwehr terroristischer Anschläge ist ein weites Aufgabenfeld für die Sicherheits- und insbesondere für die Polizeibehörden in Deutschland. Die Vereitelung von Terroranschlägen hängt sowohl vom Verhalten der Täter:innen, von Tatzielen und Tataufwand als auch von der professionellen Gefährdungseinschätzung, von dem Austausch der Sicherheitsbehörden und den Möglichkeiten zur Intervention durch die Polizei ab. Doch vor allem die Lagebewältigung nach einem Schadenseintritt erfolgt durch die Polizei, die längst nicht nur den Ort absichern und die Ermittlungen einleiten, sondern vor allem die Sicherheit am Ort und insbesondere für die eintreffenden Rettungskräfte gewährleisten muss.

Schlagworte:
Terrorismus, Extremismus, Radikalisierung, Gefahrenabwehr, Warnverhalten, Tatphasen, Gefährdungseinschätzung, Lagebewältigung,