Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Bohlken, Eike / Borowski, Michael / Freitag, Marcus / Sturm, Nanina Marika (2021): Ethik - Orientierungshilfe im beruflichen Handeln. In: Tobias Trappe / Heike Wächterowitz (Hg.): Studiengang Polizeivollzugsdienst NRW - eine Orientierung, Verlag Deutsche Polizeiliteratur: Hilden, S. 85-88. Ethik - Orientierungshilfe im beruflichen Handeln

Titel:
Ethik - Orientierungshilfe im beruflichen Handeln

Jahr(gang):
2021

(Erst-)Autor:
(Co-)Autoren:
  • Borowski, Michael / Freitag, Marcus / Sturm, Nanina Marika

Buchtitel:
Studiengang Polizeivollzugsdienst NRW - eine Orientierung

Herausgeber:
Tobias Trappe / Heike Wächterowitz

Verlag:
Verlag Deutsche Polizeiliteratur

Verlagsort:
Hilden

ISBN:
978-3-8011-094-2

Beschreibung:
Der Beitrag arbeitet die Kernintuitionen heraus, von denen das Fach Ethik im Studiengang PVD geleitet wird. Den Ausgangspunkt bilden typische polizeiliche Einsatzlagen, in denen sich moralische Probleme stellen (I). Die polizeiliche Berufsethik bietet in solchen Fällen Orientierung. Sie erlaubt es, einen Schritt zurückzutreten und die eigenen moralischen Vorstellungen selbstkritisch zu überprüfen. Möglich wird dies durch den Abgleich mit objektiven, allgemein verbindlichen Maßstäben, wie der Menschenwürde und den Menschenrechten. Die ethische Verantwortung für den Schutz und die Achtung der Menschenwürde geht dabei über die Anforderungen eines rechtssicheren polizeilichen Handelns hinaus. Deshalb ist es wichtig, sich über das Verhältnis von Ethik und Recht klar zu werden (II). Der auch im Diensteid formulierte ethische Auftrag der Polizei und die polizeiliche Verantwortung für eine ethisch fundierte Durchsetzung des Rechts verweisen auf eine belastbare innere Haltung jedes/r einzelnen Polizist*in. Die Festigung einer solchen Haltung ist das eigentliche Ziel der Ethik. Um es zu erreichen, bedarf es der Auseinandersetzung mit den Werten unserer Verfassung (III). Das Fach Ethik regt dazu an, über diese Werte nachzudenken, sucht sie in gemeinsamen Diskussionen zu verstärken und deutlich zu machen, was es heißt, auch unter schwierigen Umständen für sie einzustehen.

Schlagworte:
Polizeiliche Berufsethik, Menschenwürde, Ethik und Recht, Diensteid, Haltung