Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Bohlken, Eike / Schröder-Bäck, Peter (2021): Ethik für das "Gewaltreduzierende Einsatzmodell". In: Deutsches Polizeiblatt (39), Heft 4, Polizeitrainings / Umgang mit Gewalt, S. 20-22 Ethik für das "Gewaltreduzierende Einsatzmodell" - Philosophische Reflexion in der Praxis

Titel:
Ethik für das "Gewaltreduzierende Einsatzmodell" - Philosophische Reflexion in der Praxis

Jahr(gang):
2021

(Erst-)Autor:
(Co-)Autoren:
  • Peter Schröder-Bäck

Name der Zeitschrift:
DPolBl - Deutsches Polizeiblatt

Heft/Ausgabe:
4.2021

Seiten von-bis:
20-22

Beschreibung:
Es wird ausgelotet, welche Schnittstellen zwischen dem "Gewaltreduzierenden Einsatzmodell" (GeredE) von Staller/Körner/Zaiser und der Polizeilichen Berufsethik bestehen, wie sie an der HSPV NRW gelehrt wird. Verbindende Punkte sind Achtung und Schutz der Menschenwürde, die Rechtfertigung polizeilichen Handelns und eine auf (Selbst-)Reflexion gegründete, ethisch geschulte Haltung des 'Einsatz-Ichs'. Als passenderes Akronym wird "GredE" vorgeschlagen.

Schlagworte:
Polizeiethik, Einsatztraining, Deeskalation, Polizeiliches Gewalthandeln