Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Franzke, Bettina & Fitterer, Vanessa (2021). Eine Diagnose, viele Betroffene – geschlechtsspezifische Perspektiven auf die Auswirkungen von Diabetes Mellitus Typ I auf Partnerinnen und Partner im gleichen Haushalt. Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW. Nr. 48/2021, S. 50-58. Eine Diagnose, viele Betroffene – geschlechtsspezifische Perspektiven auf die Auswirkungen von Diabetes Mellitus Typ I auf Partnerinnen und Partner im gleichen Haushalt.

Titel:
Eine Diagnose, viele Betroffene – geschlechtsspezifische Perspektiven auf die Auswirkungen von Diabetes Mellitus Typ I auf Partnerinnen und Partner im gleichen Haushalt.

Jahr(gang):
2021

(Erst-)Autor:
(Co-)Autoren:
  • Vanessa Fitterer

Name der Zeitschrift:
Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW.

Heft/Ausgabe:
48/2021

Seiten von-bis:
50-58

Beschreibung:
Untersucht wurden die psychosozialen Auswirkungen eines Typ I Diabetes auf die Partnerinnen und Partner im gleichen Haushalt. Dazu wurden qualitative Interviews mit sechs Frauen und sechs Männern geführt. Die Ergebnisse zeigen auf Geschlechterunterschiede: Frauen als Erkrankte lassen ihren Partner stärker am Management der Erkrankung teilhaben als Männer. Dementsprechend sind männliche Angehörige ins Diabetesmanagement mehr involviert. Dagegen wollen männliche Erkrankte selbständiger mit dem Diabetes umgehen. Die Befunde geben Anlass, Angehörige intensiver in die Diabetestherapie einzubeziehen und dabei auch geschlechtsspezifische Erwartungen an die Partnerin oder den Partner zu berücksichtigen.