Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Flexibel. Mobil. Agil. – Möglichkeiten und Grenzen neuer Formen der Arbeitsgestaltung und der weiteren Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort

Projektzeitraum ( - )

Im Mittelpunkt dieses Projektes stehen unter dem Drei-Wort-Leitgedanken „Flexibel. Mobil. Agil.“ Die Möglichkeiten und Grenzen neuer Formen der Arbeitsgestaltung und der weiteren Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort. Die in allen Arbeits- und Lebensbereichen immer mehr Raum und Zeit er- und umfassende Digitalisierung bietet vielfältige Chancen, eine selbstbestimmtere Arbeitswelt 4.0 zu schaffen und zu gestalten. Dabei müssen jedoch neben den vielen positiven Aspekten rund um Flexibilität, Mobilität und Agilität auch die Grenzen, u.a. in Form von Interessen- und Zielkonflikten, erkannt, beachtet und sorgsam sowie zukunftsorientiert abgewogen werden. Grundlegend ist hierbei auch der im Arbeits- und Gesundheitsschutz gesetzlich verankerte Schutz vor Entgrenzung von Arbeit und Privatleben sowie vor Überforderung.

Fundament bildend werden zunächst die großen Trends und wichtigsten Treiber des derzeitigen Wandels der Arbeitswelt aufgegriffen und erläutert: Digitalisierung, Globalisierung, demografischer Wandel, Bildung und Migration sowie der Wandel von Werten und Ansprüchen.