Direkt zur HauptnavigationDirekt zum Inhalt

Bereich ILIAS im Dezernat 23 / Projekt „PEP (praxisnahe, elektronische Prüfungsformen) Regierungsbeschäftigte /Regierungsbeschäftigten (m/w/d) als Programmierer/in (EG 11 TV-L)


Ausschreibungstext

Die Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW) sucht in der Zentralverwaltung der HSPV NRW

- ab sofort -

eine Regierungsbeschäftigte / einen Regierungsbeschäftigten (m/w/d) als
Programmierer/in für den Bereich ILIAS im Dezernat 23
(EG 11 TV – L)


für den dauerhaften Einsatz an der HSPV NRW

sowie

eine Regierungsbeschäftigte / einen Regierungsbeschäftigten (m/w/d) als
Programmierer/in im Rahmen des Projektes „PEP (praxisnahe, elektronische
Prüfungsformen)

(EG 11 TV – L)

unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung für die Dauer der Projektlaufzeit (voraussichtlich 3 Jahre).
 

Das Dezernat 23 betreut die IT in Verwaltung und Lehre an insgesamt 11 Standorten der HSPV NRW inkl. der Zentralverwaltung.
 

IHRE AUFGABEN IM DEZERNAT 23

  • Selbstständige Neuprogrammierung, Programmänderung und Programmpflege der HSPV-spezifischen Erweiterungen/Ergänzungen unserer ILIAS- und ViMP-Installation
  • Integration und Konfiguration von Plugins anderer Hersteller
  • Abstimmung und Kommunikation zwischen dem Dezernat 13.2 (E-Learning) und dem Dezernat 23, insbesondere in Bezug auf obenstehende Programmierarbeiten
  • Organisation der Kommunikation und Zusammenarbeit mit IT.NRW (Hosting ILIAS) und VIMP
  • Abstimmung mit IT.NRW in Bezug auf Serverhardware und betriebssystemnaher Softwarekomponenten
  • Abstimmung und Kommunikation mit Supportfirmen, insbesondere VIMP Kommunikation mit ILIAS-Entwicklern

IHRE AUFGABEN IM RAHMEN DES PROJEKTES „PEP“

  • Selbstständige Neuprogrammierung, Programmänderung und Programmpflege der HSPV-spezifischen Erweiterungen/Ergänzungen unserer ILIAS-Installation
  • Integration und Konfiguration von Plugins anderer Hersteller
  • Abstimmung und Kommunikation zwischen dem Dezernat 13.2 (E-Learning) und dem Dezernat 23, insbesondere in Bezug auf obenstehende Programmierarbeiten
  • Abstimmung im Projektteam PEP
  • Organisation der Kommunikation und Zusammenarbeit mit IT.NRW (Hosting ILIAS)
  • Abstimmung mit IT.NRW in Bezug auf Serverhardware und betriebssystemnaher Softwarekomponenten
  • Abstimmung und Kommunikation mit Supportfirmen, Kommunikation mit ILIAS-Entwicklern

IHRE VORAUSSETZUNG

  • Einschlägige Hochschulbildung (Bachelor- bzw. gleichwertiger Hochschulabschluss (Diplom FH)) in der Informations- und Kommunikationstechnik und mehrjährige praktische Erfahrung in der Programmierung oder
  • einschlägige Berufsausbildung (in der Informations- und Kommunikationstechnik) mit langjähriger praktischer Berufserfahrung im oben genannten Aufgabengebiet

IHRE KENNTNISSE UND FÄHIGKEITEN

  • Objektorientierter Entwicklung (PHP, (X)HTML(5), CSS, JavaScript (Ajax, jQuery))
  • MySQL, Maria DB (ggf. weitere Datenbank-Systeme wie Oracle, PostgreSQL)
  • Von Vorteil sind Kenntnisse in Frameworks wie Symfony (nur für die Stelle im Dezernat 23)
  • Kenntnisse in Mantis (Bug-Tracker Software) und Testrail (Test Case Management Software)
  • Kenntnisse in der IT-Organisation
  • Web-Server, Web-techniken
  • Linux
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung oder einer Hochschule
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen oder Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Das bieten wir Ihnen:

FAIRE BEZAHLUNG

Sie werden in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages der Länder – TV-L – eingruppiert. Das heißt: Sie bekommen zwischen 3.553 EUR bis zu 4.064 EUR brutto und eine arbeitgeberunterstützte Altersvorsorge. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen könnte ggf. eine höhere Stufenzuordnung vorgenommen werden und das Entgelt höher ausfallen.

SPANNENDE AUFGABEN

Ihre künftigen Kolleginnen und Kollegen im Dezernat 23 kümmern sich um Vieles: Sie koordinieren die IT an der HSPV NRW für ca. 250 Mitarbeiter mit rund 280 IT-Arbeitsplätzen oder betreuen die technische Umsetzung der elektronischen Verwaltung - dem E-Government. Im Dezernat arbeiten rund 13 Kolleginnen und Kollegen in verschiedenen Teams, in Software-, Server-, Netzwerk-Technik sowie dem Medienbereich in der Lehre.

ZEIT FÜR FAMILIE

Sie können durch flexible Arbeitszeitregelungen, Teilzeitmodelle und Teleheimarbeit einen anspruchsvollen Beruf und Zeit für sich und die Familie vereinbaren. Die HSPV NRW bietet Respekt und Anerkennung für familiäres Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu gehört u.a. professionelle und kostenfreie Beratung bei erforderlicher Kinderbetreuung sowie bei notwendiger Pflegebedürftigkeit von Familienangehörigen.

WERTVOLLES WISSEN

Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1.000 Seminaren in unserer Fortbildungsakademie.

GESUNDES ARBEITEN

Sie fördern Ihre Gesundheit durch die Möglichkeiten unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Sind Sie neugierig geworden?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe des Kennwortes „Programmierer ILIAS“ oder „Programmierer Projekt PEP“ bis zum 04.08.2021 an die

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
Dezernat 21.3 – Allgemeine Personalangelegenheiten
Haidekamp 73
45886 Gelsenkirchen

 

Bitte übersenden Sie uns neben Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse, etc. ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen) zwingend die unterschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten (Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gem. DSGVO) auf dem Postweg -keine E-Mail-).

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle im Dezernat 23 haben, wenden Sie sich bitte an

  • den kommissarischen Leiter des Dezernates 23,
    Herrn Boneberger, Tel.: 0209/1659-2200

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle im Projekt PEP haben, wenden Sie sich bitte an

  • die Leiterin des Projektes PEP,
    Frau Dr. Fischer, Tel.: 0221/ 912652-3550

oder für Fragen zum Bewerbungsverfahren und tarifrechtliche Fragen

  • an das Dezernat 21.3,
    Frau Sieber, Tel.: 0209/1659-2118
    Frau Tyralla, Tel.: 0209/1659-2117

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gespeichert werden. Aufgrund der aktuellen Pandemielage werden die Auswahltermine an der HSPV NRW bis auf weiteres grundsätzlich als Videoschaltung mittels "Zoom" durchgeführt. Sollte Ihnen aus technischen, persönlichen, gesundheitlichen oder sonstigen Gründen eine Teilnahme an einem online durchgeführten Auswahlgespräch nicht möglich sein, wird die HSPV NRW gerne gemeinsam mit Ihnen alternative Formate prüfen. Für diesen Fall bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.

Sollte Ihnen ein Auswahlgespräch mittels „Zoom“ aufgrund einer Schwerbehinderung nicht möglich sein, so können Sie sich an die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen der HSPV NRW wenden (Herrn Joachim Schwering, Tel.: 0209/1659-2415).

Für sonstige Rückfragen stehen Ihnen die o.g. Mitarbeiter des Dezernates 21.3 gerne zur Verfügung.
Diese Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich einer späteren Entscheidung darüber, ob die Stelle im Rahmen eines Umsetzungs- oder Versetzungsverfahrens oder im Rahmen einer Neueinstellung oder Förderung besetzt wird.


Details

Stellenanzahl

2

Behörde

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
Zentralverwaltung

Laufbahn

EG 11 TV-L

Bewerbungfrist

04.08.2021

Besetzen zum

nächstmöglicher Zeitpunkt

Arbeitszeit

Vollzeit

Dokumente